Ralf Schumacher möchte auch 2012 mit Mercedes Erfolge feiern

DTM 2012

— 16.01.2012

Schumacher will 2012 wieder auf dem Podium stehen

In der vergangenen Saison gelang Ralf Schumacher zweimal der Sprung auf das DTM-Podium - 2012 möchte sich der Mercedes-Fahrer weiter steigern

Im vierten Jahr in der DTM gelang Ralf Schumacher in der vergangenen Saison endlich der Durchbruch. Gleich beim Saisonauftakt in Hockenheim stand er als Dritter erstmals auf dem Podium, beim dritten Rennen in Spielberg wurde er sogar Zweiter. Im weiteren Saisonverlauf erreichte der Kerpener die Podiumsränge zwar nicht mehr, dennoch ist er mit seinem Rennjahr zufrieden: "Mein Ziel für 2011 war es auf das Podium zu fahren und das habe ich auch zweimal geschafft", sagt Schumacher im Gespräch mit 'Speed-Magazin.de.'

Auf diese Leistungen möchte der 36-Jährige in der kommenden Saison aufbauen. "Im Sport kann man zwar nichts Genaues im Voraus planen, aber der Blick vom DTM-Podium - den ich letztes Jahr ja schon zweimal genießen durfte - gefällt mir schon ziemlich gut", so Schumacher. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung sind die kommenden Testfahrten, bei der er zusammen mit seinem HWA-Team das neue C-Coupé weiterentwickeln will.

Schumacher gehört zu den DTM-Piloten, die bei den neuen Fahrzeugen keinen grundlegenden zu den DTM-Autos der letzten Generation sieht: "Mein Fahrstil wird sich bis auf kleinere Unterschiede nicht stark verändern, Für den Fahrer wird es aber einfacher, nicht mehr mit dem Schaltknüppel zu schalten, sondern mit den Wippen hinter dem Lenkrad, was ich ja noch aus der Formel 1 kenne. Dadurch kann der Fahrer gerade beim Anbremsen etwas mehr am Limit fahren und man verbremst sich nicht so leicht."

Neben den neuen Fahrzeugen gibt es durch den Einstieg von BMW auch neue Konkurrenten. Schumacher ist sich allerdings nicht sicher, ob die Münchener gleich auf demselben Niveau wie die Konkurrenz fahren können. "Das wird für BMW am Anfang sicherlich sehr hart werden. Aber sie kommt nicht in die DTM zurück, um sich brav hinter uns und Audi einzuordnen. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das entwickeln wird."

Grundsätzlich sieht Schumacher die DTM jedoch auf dem richtigen Weg. Die Entwicklung stimme, alle Voraussetzungen für eine solide Zukunft der Serie seien gegeben. "Der Einstieg von BMW untermauert das. Darüber freue ich mich sehr." Daher fiebert der 36-Jährige dem Saisonauftakt am 29. April in Hockenheim schon entgegen: "Denn mit drei Herstellern, dem neuen Regelement und den neuen Autos wird die Saison 2012 noch spannender sein."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

DTM-Kalender 2018: Das große Puzzlespiel geht weiter

News

Stuck überzeugt: Pendel schwenkt Richtung dritter Hersteller

News

Neuer TV-Vertrag für die DTM: Ein wichtiges Signal!

News

DTM-Fahrerkarrusell 2018: Maxime Martin verlässt BMW

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung