BMW testet in Estoril mit einem M3 DTM in knallgelben Farben

DTM 2012

— 09.02.2012

Gesichtet: BMW im gelben Outfit

Auch BMW wird offenbar 2012 ein Fahrzeug im E-Postbrief-Look auf die DTM-Strecken schicken: Interessante Fotos vom gemeinsamen Estoril-Test

Die drei DTM-Hersteller Audi, BMW und Mercedes absolvieren derzeit ihren letzten gemeinsamen Test, bevor sich jede Marke wieder heimlich an die weitere Entwicklung ihres Autos macht. Bis zum 1. März werden die neuen Fahrzeug verfeinert, dann folgt die Homologierung. Anschließend sind die Möglichkeiten zur weiteren Entwicklung erheblich eingeschränkt, die Geheimtests dürften dann endlich ein Ende haben.

Bislang fühlte sich einzig BMW in der Lage, aktuelles Fotomaterial von Testfahrten zu veröffentlichen, von Audi und Mercedes war nichts zu sehen. Dies ändert sich, nachdem es den portugiesischen Fotografen von 'Estoril Race Photos' gelungen ist, beim aktuellen Test in Estoril viele Aufnahmen zu machen. Die Fotos von den Testfahrten fördern einige wichtige Erkenntnisse ans Tageslicht.

Sofort fällt auf, dass BMW offenbar ebenfalls ein Fahrzeug im knallgelben Look der Post auf die Strecke schicken wird. Das fertig lackierte Auto dreht noch bis zum Donnerstagabend seine Runden in Portugal. Die Münchener sind mit drei M3 und fünf DTM-Einsatzpiloten in Estoril. Joey Hand absolviert derzeit ALMS-Testfahrten in Sebring. Der Amerikaner wird vom neuen Testpiloten Marco Wittmann vertreten.

Audi ist offensichtlich mit zwei neuen A5 in Tarnfarben im Einsatz, hinzu kommt ein A4 aus den Vorjahren. Der neue DTM-Wagen aus Ingolstadt wirkt schnörkellos und homogen. Allerdings wird die aktuelle aerodynamische Konfiguration nicht der endgültigen Version entsprechen. In Portugal fährt Mercedes mit zwei neuen C-Klasse-Coupés, die im unteren - im entscheidenden - Bereich mit Tarnfarben gezeichnet sind.

Beim Blick auf die Details wird deutlich, dass sich die drei Hersteller gemeinsam mit der DTM-Dachorganisation ITR wohl endgültig auf eine Auspuffvariante verständigt haben. Alle Hersteller rücken mit Sidepipes aus. BMW hatte anfangs mehrfach mit Endrohren am Heck getestet. Doch aufgrund der zu Beginn noch übergewichtigen Fahrzeuge wird man sich auf die seitliche Variante, die weniger wiegt, geeinigt haben. Interessant sind auch die verschiedenen Varianten von Außenspiegelbefestigungen.

Fotoquelle: Estoril Race Photos

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.