Roberto Merhi wird offenbar von der Formel-3-Euroserie in die DTM aufsteigen

DTM 2012

— 16.02.2012

Merhi: DTM-Deal statt GP2-Job

Roberto Merhi setzt offenbar ganz auf die DTM: GP2-Angebot von Racing Engineering abgelehnt - Der Spanier zieht nach Großbritannien um: Ersatzpilot in der Formel 1?

Im Kader von Mercedes wird man 2012 möglicherweise zwei Yountster erleben. Während sich hartnäckig Gerüchte um eine Verpflichtung des Kanadiers Robert Wickens halten, ist der Spanier Roberto Merhi wohl schon gesetzt. Der 20-Jährige gewann 2011 den Titel in der Formel-3-Euroserie und sicherte sich somit eine Testfahrt im DTM-Mercedes. Die Stuttgarter holten den Rookie offenbar anschließend sofort ins Boot für die neue Saison. Die offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

Merhi wird voll auf die DTM-Karte setzen. Ein verlockendes Angebot des GP2-Teams Racing Engineering lehnte der junge Spanier ab. "Die Offerte war wirklich gut", wird Merhi von 'Autosport' zitiert, "aber selbst unter diesen Voraussetzungen hätte ich noch eine Million Euro mitbringen müssen." Bei Racing Engineering hätte Mehri Teamkollege des Schweizers Fabio Leimer werden sollen. Das Team hätte ihm womöglich sogar ein paralleles DTM-Programm ermöglicht, wie man es 2011 auch Christian Vietoris zugestand.

Schon Ende 2011 gab Merhi deutliche Hinweise darauf, dass er seine Zukunft im Werkskader von Mercedes sieht. "Es wäre ein diagonaler Schritt nach vorne", erklärte er damals der Zeitung 'AS'. Das Beispiel von Paul di Resta habe allerdings bewiesen, dass die DTM durchaus ein Sprungbrett in Richtung Formel 1 darstelle. Die Königsklasse bleibt sein großes Ziel. "Ich würde gern DTM fahren und gleichzeitig zum Beispiel dritter Mann in einem Formel-1-Team sein", so die Ansage des Spaniers.

Genau dieses Szenario könnte nun Realtität werden. Merhi überzeugte Mercedes von seinen Fähigkeiten beim ersten DTM-Test in einer C-Klasse des Jahrgangs 2009 und soll auch bereits im neuen Auto gesessen haben. In spanischen Medien kündigte er unlängst an, dass er einen Zweitwohnsitz in Cambridge (Großbritannien) einrichte. Von dort aus bis ins britische "Motorsport-Valley" Northamptonshire ist es nicht weit. Und genau dort - in Brackley - hat auch das Formel-1-Team von Mercedes seinen Sitz. Merhis Traum könnte also wahr werden? Eher nicht, denn Mercedes wird kaum auf einen 20-jährigen Rookie als Formel-1-Tester setzen.

Dass sich Jobs in der DTM und der Formel 1 unter einen Hut bringen lassen, beweisen Norbert Haug, Gary Paffett und David Coulthard seit Jahren. Der Mercedes-Motorsportchef und die beiden britischen Piloten bilden an den Rennwochenenden eine Reisegruppe, der sich Merhi durchaus anschließen könnte. Ein weiterer Hinweis auf einen DTM-Kontrakt für Merhi: Der spanische Fernsehsender 'Telecinco' möchte 2012 live übertragen. Neben Audi-Pilot Miguel Molina gibt es wohl bald einen zweiten spanischen DTM-Helden.

Fotoquelle: Formel-3-Euroserie

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.