Für Timo Scheider lief das Qualifying in Brands Hatch nicht nach Wunsch

DTM 2012

— 19.05.2012

Tiefpunkt für Scheider: Startplatz 15 in Brands Hatch

Als zweitschlechtester Audi-Pilot nur auf Rang 15: Timo Scheider erlebte in Brands Hatch auch wegen eines Fahrfehlers ein miserables Qualifying

Mit einem neuen Saison-Tiefpunkt endete das heutige Qualifying in Brands Hatch aus der Sicht des zweimaligen DTM-Champions Timo Scheider. Denn der Abt-Audi-Pilot schied nach einem Fahrfehler schon im zweiten Qualifying aus, hätte wohl aber auch ohne Abflug seine Mühe gehabt, sich in die Top 10 zu retten.

"Ich habe alles gegeben", berichtet der Deutsche im Interview mit der 'ARD'. "Das Auto war auf der Hinterachse ein bisschen schwierig. Ich habe alles riskiert und hatte leider einen Abflug. Danach haben wir das Auto gecheckt, es schien aber in Ordnung zu sein. Danach war ein bisschen das Vertrauen in die Hinterachse weg. Es fehlen eben die eineinhalb Zehntel für die nächste Runde. Das mag nicht viel sein, aber es ist trotzdem enttäuschend. P15 - momentan sieht es nicht nach Sonnenschein aus."

Scheider war heute nur siebtbester von insgesamt acht Audi-Piloten - langsamer war nur die Schweizerin Rahel Frey auf dem 22. und letzten Platz. Aber das schlechte Abschneiden lag nicht nur am Fahrer: "Wir wissen, dass es für uns generell einiges zu tun gibt", gesteht Sportchef Wolfgang Ullrich. "Wir sind nicht weit weg, denn wir reden von Tausendstel oder Zehntel - aber die sind in der DTM besonders hart zu erarbeiten."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

DTM-Live-Ticker Norisring: Der Sonntag in der Chronologie

News

Onboard: Norisring-Horrorcrash

News

Vorzeitiges Ende der ARD-Übertragung: Warum Politik siegt

News

Keine Übertragung des Norisring-Rennens in der ARD?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung