Lincoln Navigator: Vorstellung

Lincoln Navigator Lincoln Navigator Lincoln Navigator

Lincoln Navigator: Vorstellung

— 27.01.2014

Der Navigator ist auf Kurs

Lincoln stellt den überarbeiteten Navigator auf der Chicago Auto Show (8. bis 17. Februar 2014) vor. Das rundum erneuerte und mit Ford-Motoren ausgestattete SUV tritt gegen den Cadillac Escalade an.

Umfassende Neuerungen bringen Lincolns Flaggschiff Navigator gegen seinen stärksten Konkurrenten, den Cadillac Escalade auf Kurs. Für die optische Auffrischung der seit 2007 angebotenen dritten Generation des Luxus-SUVs sorgen ein neu gestalteter Kühlergrill sowie LEDs an Front- und Heckleuchten. Zur Auswahl stehen zwei Ausführungen: Die Standard-Variante misst 5,26 Meter, die Langversion kommt auf 5,64 Meter.

In der Basisversion bietet das Mega-SUV acht Personen Platz. Auf Wunsch ersetzen zwei Einzelsitze die Rücksitzbank, was die Anzahl der Insassen auf sieben beschränkt. Serienmäßig kommt der Navigator mit 20-Zoll-Alufelgen. Die Sonderausstattung "Reserve Package" beinhaltet 22-Zoll-Felgen sowie eine umfangreiche Lederausstattung und Holzverblendungen im aufgefrischten Innenraum.

Lincoln Navigator: Vorstellung

Lincoln Navigator Lincoln Navigator Lincoln Navigator
Technisch basiert der Navigator auf dem Ford Expedition. So stammt auch der neue Motor aus dem Ford-Regal: Ein 3,5-Liter-V6-Biturbo ersetzt den bisher verbauten 5,4-Liter-V8. Die Leistung des neuen 3,5-Liter-Aggregats fällt dem Down-Sizing jedoch nicht zum Opfer – Lincoln verspricht mindestens 375 PS. Serienmäßig ist das SUV mit einer Sechs-Gang-Automatik und Heckantrieb verfügbar, auf Wunsch auch als 4x4. Das Fahrwerk mit Einzelradaufhängung vorne und hinten passt sich dank aktiver Dämpfer den Fahrbahngegebenheiten an.

Die neuesten US-Pick-ups

Sprachsteuerung für Telefonie, Musik, Navigation und Klimaanlage gehören ebenso zur Serienausstattung wie eine Rückfahrkamera. Ein 4,2-Zoll-LCD-Display im Instrumententräger und ein 8-Zoll-Touchscreen in der Mittelkonsole komplettieren die Serienausstattung des Navigator. Ein Spurwechselassistent ist gegen Aufpreis erhältlich. Das SUV wird auf der Chicago Auto Show (8. bis 17. Februar 2014) präsentiert und ist ab Herbst 2014 auf dem US-Markt. Preise sind noch nicht bekannt.

Autor: Peter R. Fischer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.