MiTo TB/Cooper S/Fabia RS/Polo GTI: Test

Alfa Romeo Mito Mini Cooper S Skoda Fabia RS VW Polo GT Alfa Romeo Mito Mini Cooper S Skoda Fabia RS VW Polo GT

MiTo TB/Cooper S/Fabia RS/Polo GTI: Test

— 20.09.2010

Mini Cooper S versägt VW Polo GTI & Co

Welche Anlagen muss ein sportlicher Kleinwagen mitbringen, um in seinem Umfeld bestehen zu können? Oder reicht es, einfach nur der Stärkste zu sein? Vier Turbo-Biester im Vergleich.

Wir versammeln vier der derzeit heißesten Vertreter dieser Fahrzeuggattung zu einem Schlagabtausch. Lässt sich Darwins Theorie "Survival of the Fittest" auch auf diese vier potenten Kleinwagen anwenden? Wäre dem so, dann hätte der Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V QV die wohl schlechteste Ausgangsposition, denn auf dem Papier ist er mit nominell 170 PS der Schwächste in unserem Vergleichs-Quartett. Mit jeweils 180 PS, aus ebenfalls 1,4 Liter Hubraum, stehen der Skoda Fabia RS und der VW Polo GTI etwas besser immer Futter. Der Stärkste in diesem Vergleich aber ist der Mini Cooper S. Er verfügt mit 1598 Kubikzentimetern nicht nur über den größten Hubraum, seine 184 PS kann auch keiner der angetretenen Mitbewerber überbieten.

Überblick: Alle News und Tests zum Alfa Romeo MiTo

Der Alfa erreicht seine maximale Leistung bereits bei 5500 Touren.

Bleiben wir bei den Motoren: Alfas 1.4 TB mutiert dank neuer MultiAir-Technik zu einem Highlight. Hier erfolgt die Steuerung der Einlassventile nicht mehr mechanisch über eine Nockenwelle, sondern mittels eines neuartigen, elektrohydraulischen Systems. Wirklich spürbar ist dies allerdings nur, wenn man den kleinen silbernen Wählhebel des DNA-Systems auf "Dynamik" stellt. Erst jetzt reagiert der Motor wirklich bissig auf Gasbefehle. Nachteil: Der MiTo wirkt dann schon übernervös – im Teillastbereich sauber eine Kurve zu fahren, wird so zur Herausforderung.

Überblick: Alle News und Tests zum Skoda Fabia

Ein 7-Gang-DSG gehört beim Fabia RS zur Serienausstattung.

Skoda und VW haben mit derartigen Problemen nicht zu kämpfen. Wir ziehen den Hut vor dem mittels Turbolader und Kompressor erstarkten TSI-Aggregat. Im unteren Drehzahlbereich gehen Fabia und Polo subjektiv zwar nicht so vehement zur Sache, wie es der MiTo-Motor vormacht, dafür sind sie deutlich drehwilliger. Der Alfa erreicht seine maximale Leistung bereits bei 5500 Touren, Fabia und Polo drehen 700 Umdrehungen höher. Auch der Mini ist kein ausgesprochenes Drehzahlwunder, hat das aber auch nicht wirklich nötig. Er spielt seinen Hubraumvorteil aus. In der Overboost-Funktion liegen bereits ab 1700/min 260 Nm Drehmoment an. Der Cooper S lässt sich damit deutlich schaltfauler fahren als seine drei Konkurrenten.

Alle News und Tests zum Polo

Fabia RS und Polo GTI rollen ab Werk mit einem Siebengang-DSG zu den Kunden. Normalerweise sind Doppelkupplungsgetriebe bekannt für ihre blitzschnellen Gangwechsel. Hier sieht es indes etwas anders aus. Beim Schalten unter Volllast genehmigen sich beide mitunter kurze Pausen – das gleiche Bild zeichnet sich auch beim Runterschalten ab. Bei der Rundenzeitenermittlung auf dem Sachsenring wurde dies beim Anbremsen und Einfahren in die Queckenbergkurve. überaus deutlich. Mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe, das es leider für keinen der beiden gibt, wären sie deutlich besser ausgerüstet. So verschenken sie auf der Rennstrecke unnötig Zeit.

Kurvendynamisch kann dem Mini kein Konkurrent das Wasser reichen.

Wobei der Polo alles noch ein bisschen besser macht als der Fabia. Er lenkt etwas direkter ein, seine Karosseriebewegungen sind nicht so ausgeprägt, und er liegt insgesamt neutraler auf der Straße. Der Fabia RS zeigt bei Lastwechseln gern einmal das Heck, was das nicht vollständig deaktivierbare ESP auf den Plan ruft. Zwischen der Alfa- und der Mini-Bremse liegen nicht nur subjektiv mehrere Evolutionsstufen. Mit warmer Anlage kommt der Cooper S bei einer Vollbremsung aus 100 km/h fast fünf Meter früher zum Stehen als der MiTo. Was die Querdynamik betrifft, spielt der Mini in einer eigenen Liga. Die Karosseriesteifigkeit ist für einen Kleinwagen phänomenal. Im Zusammenspiel mit dem kurzen Radstand entwickelt der kleine Brite eine Agilität, von der seine Konkurrenten nur träumen können.

Überblick: Alle News und Tests zum Mini

Dem Polo GTI, Zweitschnellster in dieser Disziplin, nimmt er pro Runde fast zwei Sekunden ab. Und dem MiTo fehlen sogar über 3,5 Sekunden auf den Cooper S. Diese extrem gute Performance lässt sich Mini aber leider auch gut bezahlen. Liegt der Cooper S beim Basispreis noch mit einem akzeptablen Abstand über seinen Konkurrenten, entwickeln sich die Sonderausstattungen schnell zu einem Fass ohne Boden. Unsere Eingangsfrage, ob sich Darwins Theorie auch auf diesen Vergleich anwenden lässt, beantworten wir mit einem eindeutigen Ja. Am Ende gewinnt der Mini verdient. Seine Väter gaben ihm einfach die besten Anlagen mit auf den Weg: einen potenten Motor, ein phänomenales Fahrwerk, und auch das Auge kommt nicht zu kurz.
Technische Daten Alfa Romeo Mini Skoda VW
Motor R4, Turbo R4, Turbo + Kompressor
Einbaulage vorn quer
Hubraum 1368 cm³ 1598 cm³ 1390 cm³
kW (PS) bei 1/min 125 (170)/5500 135 (184)/5500 132 (180)/6200
Nm bei 1/min 230/2250 240/1600-5000 250/2000-4500
Antriebsart Vorderrad
Getriebe 6-Gang manuell 7-Gang-Doppelkupplung
Leistungsgewicht 7,4 kg/PS 6,6 kg/PS 7,0 kg/PS 6,9 kg/PS
Tankvolumen 45 l 50 l 45 l
Beschleunigung
0-100 km/h 7,7 s 7,0 s 7,3 s 6,9 s
0-200 km/h 40,6 s 33,7 s 35,6 s 36,6 s
0-402,32 m 15,69 s 14,98 s 15,49 s 15,00 s
Testverbrauch
Ø auf 100 km 7,3 l Super 7,2 l Super Plus 7,0 l Super Plus
Leergewicht/Zuladung 1254/371 kg 1207/383 kg 1251/467 kg 1235/445 kg
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h 228 km/h 224 km/h 229 km/h
Preis Serienwagen 20.950 Euro 23.650 Euro 21.890 Euro 22.500 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.