Peugeot 208 GTi und XY Concept: Genf 2012

Peugeot 208 GTi und XY Concept: Autosalon Genf 2012

— 17.02.2012

Sportlich oder schick

Peugeot zeigt in Genf neben dem Serienmodelle des 208 auch gleich zwei Konzepte für weitere Modellvarianten. GTi- und XY-Concept sind Vorboten eines sportlichen und eines besonders eleganten 208-Ablegers.

Peugeot präsentiert auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März 2012) neben der Serienversion des 208 auch zwei Concept Cars auf Basis des neuen Polo-Konkurrenten. Während das GTi Concept sportliche Fahrer ansprechen soll und den legendären Peugeot 205 GTI zitiert, setzt das XY Concept auf eine besonders noble Optik –  ganz ähnlich, wie Citroën es beim beim DS3 vorgemacht hat. Noch ist unklar, ob die beiden jemals in Serie gehen. Doch ein neuer GTI würde dem 208 gut zu Gesicht stehen, hat doch die Konkurrenz ebenfalls starke Zwerge am Start. VW setzt auf den Polo GTI, Mini auf den Cooper S. Peugeot hält mit dem 208 GTi dagegen und pflanzt den 200 PS starken 1,6-Liter-Turbo aus dem RCZ unter die Haube.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Autosalon 2012

Bildergalerie

Genfer Autosalon Vorschau 2012
Und nicht nur das: Unter der roten Lackierung schimmert selbstbewusst eine Rennflagge. Das bekannte Motiv ziert auch das Metallnetz des Kühlergrills, an dessen Basis außerdem die französische Nationalflagge prangt. Als besonderen Kontrast tragen Kühlerbalken und die untere Abdeckung des Heckstoßfängers eine schwarze Lackierung. Dazu sind die 18-Zoll-Felgen, die Innenflächen des verchromten Doppelauspuffs sowie der Kühlergrill mit roten Zierelementen dekoriert. Das Rot findet sich auch im Interieur wieder. Innen kombiniert Peugeot feine Materialien wie Nappaleder und Aluminium, die Instrumente sind weiß illuminiert und mit roten Zierstreifen eingefasst. Das kleine Sportlenkrad ist unten abgeflacht und greift das das Rennflaggen-Motiv wieder auf.

Überblick: Alle News und Tests zum Peugeot 208

Der 208 XY Concept kommt mit einem Speziallack, der in 16 Schichten aufgetragen wird.

Französischen Schick soll das XY Concept verbreiten. Citroën hat es mit den DS-Varianten vorgemacht: Man kleidet ein Serienmodell mit ein paar schicken Details neu ein und packt ordentlich Ausstattung dazu, fertig ist das neue (und teurere) Modell. Eine spezielle Geometrie der Scheinwerfer und der Blinker in LED-Technik soll an die "Pupille eines Raubtieres" erinnern. Der Kühlergrill ist mit drei horizontalen Chromleisten über dem schwarz lackierten Kühlerbalken bestückt. Die je nach Lichteinfall wechselnde Lackierung wird aufwändig in 16 Schichten aufgetragen und soll das XY Concept aus jedem Blickwinkel anders wirken lassen. Im Interieur setzt Peugeot auf purpurrotes Naturleder mit abgesetzten Nähten auf Armaturenbrett, Armlehnen, Schalthebelmanschette und Schaltknaufflanken. Der Dachhimmel rund um das Panorama-Glasdach ist in schwarzem Leder gehalten, dazu sollen matte Matallapplikationen und reichlich Chrom den edlen Charakter des Nobel-208 unterstreichen. Als Motor dient ein 115 PS starker 1,6-Liter-e-HDi-Diesel mit Start-Stopp-System und Sechsgang-Getriebe.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Ihre Meinung zum Peugeot 208 GTi und XY Concept?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.