Porsche 718: Vorschau

— 10.06.2014

Die neue alte Nummer von Porsche

Leicht, sportlich, puristisch – und günstig. Der 718 soll neue Porsche-Kunden anflirten. Schon 2016 wird der Boxster light in den Läden stehen.



Prügel für Porsche – und das aus der eigenen Sippe. Im VW-Konzern soll die Pressetruppe für Panamera und Cayenne ironisch "Lkw-Abteilung" genannt werden. Aua, so viel Häme tut weh! Zumal die Abhängigkeit der Marke von wuchtigen Nicht-Sportwagen wie Panamera, Cayenne und Macan stetig wächst. Doch die schnellen Schwaben wehren sich. Und sie wollen ihr Profil als Sportwagenbauer neu schärfen. Bereits vor ein paar Jahren haben sie damit begonnen, die Sportwagen-Palette breiter aufzufächern und gleichzeitig stärker zu differenzieren. Auf der einen Seite stehen komfort- und sicherheitsbetonte Varianten wie 911 Targa 4 und 911 Turbo.

Die 718 ist eine Zahl mit Rennsport-Geschichte

Puristisch: Der 718 soll in erster Linie Sportwagen sein, schwere Luxusextras wird es nicht geben.

Auf der anderen Seite setzen die GT-Derivate des 911 und der geplante Cayman GT4 neue Maßstäbe bei der Fahrdynamik. Und um die Leidenschaft wieder so richtig zum Kochen zu bringen, planen die Zuffenhausener schon für 2016 einen minimalistischen Mittelmotor-Roadster mit Vierzylinder-Boxer, Leichtbau-Karosserie und Fahrspaß-Garantie. Sein Name: 718. Eine Zahl mit Geschichte. So hieß ein ebenso puristischer wie erfolgreicher Porsche-Rennwagen, der zwischen 1957 und 1962 für Furore sorgte. Das soll auch dem neuen 718 gelingen. Der kompakte Mittelmotor-Sportler wird noch auf Basis der aktuellen Boxster/Cayman-Baureihe verwirklicht und ist natürlich für die Straße und nicht für Rennpisten gedacht. Allerdings wird der 718 leichter, agiler und kompromissloser als seine etablierten Brüder.  Von denen soll sich der neue Basis-Porsche deutlich absetzen. Die Karosserie erhält ein eigenständiges Design mit kurzer Front- und Heckpartie, das neu gestaltete Interieur setzt auf schöne Kargheit, eine einfache Sitzanlage und reduzierte Ausstattung.

Das Zielgewicht des 718 liegt bei 1190 Kilogramm

Die neue Verdeckkonstruktion aus Stoff lässt sich mit einer Hand bedienen und verzichtet bewusst auf eine aufwendige Geräusch dämmung – so sinkt das Gewicht. Der strengen Diät dienen außerdem der gewichtsoptimierte Aufbau aus hochfestem Stahl mit Anbauteilen aus Aluminium und Polyurethan, Seitenscheiben aus Dünnglas und eine Heckscheibe aus Kunststoff sowie fix montierte Stahlbügel hinter den Sitzen statt aktivem Überrollschutz. Viel Aufwand für ein ehrgeiziges Ziel: Porsche will den Kleinen auf ein Leergewicht von 1190 Kilogramm drücken. Das ist zwar viel mehr als beim Ur-718, der als Rennwagen nur sensationelle 570 Kilogramm auf die Waage brachte. Aber deutlich weniger als ein Boxster mit Elektroverdeck und Sechszylinder: Der wiegt nämlich immerhin 1310 Kilo. Der 718 soll Fahrspaß-Junkies so glücklich machen wie kein anderer Sportwagen seiner Preisklasse – und außerdem das Preisgefüge in der Mittelmotor-Meute neu sortieren. Der in der Herstellung deutlich günstigere Cayman lag preislich bisher über dem Boxster – was die Gewinne beflügeln sollte. Doch diese übermütige Rechnung ging nicht auf, wie die bis heute vergleichsweise geringen Coupé-Stückzahlen zeigen. Hier soll ab 2016 der 718 eingrätschen.

Den Cayman wollen die Stuttgarter Marketing-Experten als deutlich besser ausgestattetes Volumenmodell positionieren – zum Einstiegskurs von etwa 50.000 Euro. Der ebenfalls modellgepflegte Boxster liegt bei den Mittelmotor-Sportlern preislich künftig an der Spitze und soll deutlich über 50.000 Euro kosten. Zur Produktaufwertung im April 2016 kommen Cayman und Boxster mit zusätzlichen Assistenzsystemen, neuen Lenkrädern (zu erkennen am integrierten Fahrdynamik-Stellrad), optimiertem Infotainment-Angebot, optionalem LED-Licht und Head-up-Display. Nur einige dieser Extras sind auch für den 718 lieferbar – alles andere würde das Kampfpreis-Leichtbau-Konzept verwässern.

Bis zu 360 PS soll der Vierzylinder-Boxer mobilisieren

Beim Antrieb geben sich der neue Einstiegs-Porsche und seine teureren Kumpane ganz unrevolutionär: Ihre Entwickler greifen auf die bestehenden Vierventil-Boxer zurück. Überarbeitet und mit Turboaufladung versehen sollen die verbesserten Motoren ab 2016 eingeführt werden. Zylinderzahl, Hubraumspreizung und Skalierung des Ladedrucks ergeben die gewünschten Leistungsstufen. Ganz neu und anfangs wohl dem 718 vorbehalten ist der erste Porsche-Vierzylinder-Boxer seit dem erfolgreichen 912 aus den 60ern. Ursprünglich waren drei verschiedene Hubraumvarianten vorgesehen, doch inzwischen ist nur noch die Rede von einer Zweiliter-Maschine und von einem Hochleistungsaggregat mit 2,5 Liter Hubraum. Der kleinere Turbomotor soll rund 286 PS und 400 Nm mobilisieren. Als vorläufige Werte für den 2,5-Liter-Treibsatz handeln Zuffenhausen-Insider 360 PS und 470 Nm. Wer will, bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe. Doch wer den kleinen Porsche richtig versteht, wird seine Gänge ganz puristisch von Hand einschnipsen wollen.
Georg Kacher

Georg Kacher

Fazit

Endlich wieder ein Porsche ohne Filter und Weichzeichner! Der 718 will ein klassisches Fahrerauto sein – ehrlich, direkt, agil und leicht. Okay, zum Volks-Porsche reicht's bei einem Basispreis von 39.000 Euro nicht. Doch der Traum vom eigenen Porsche rückt wieder näher: Darauf warten viele Fans.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige