Skoda bis 2015: Vorschau

— 19.11.2012

Skoda erfindet sich neu

Skoda macht sich fit für morgen. Mit einem komplett runderneuerten Modellprogramm wollen die Tschechen ihre Position im Volkswagen-Konzern festigen. Neben günstigen Preisen soll künftig vor allem die flotte Optik als Kaufanreiz dienen.

Ein Jahr nach dem Debüt des neuen Octavia präsentiert Skoda im März 2014 die dritte Generation des Fabia. Obwohl VW den Polo erst ab 2016 nach dem modernen Baukastenprinzip des Golf VII fertigt, profitiert der kleine Skoda schon zwei Jahre früher von der schlankeren und vielseitigeren neuen Architektur. Sie verspricht einen Kostenvorteil von etwa 20 Prozent. Um mehr Platz für die Passagiere in der zweiten Reihe zu schaffen, wird der Radstand deutlich verlängert. Der Kombi bekommt überdies einen größeren hinteren Überhang und ein steileres Heck – beides lässt den Laderaum erheblich wachsen.

Überblick: News und Tests zum Skoda Fabia

So selbstbewusst, wie der neue Fabia auftritt, wird er den Konzern-Brüdern Polo, Ibiza und sogar A1 auf die Pelle rücken.

Beim Design machen die Tschechen einen Riesenschritt in Richtung mehr Präsenz, mehr Platz und mehr Prestige. Der Fabia III wird breiter, kantiger und keilförmiger. Klar, dass die überarbeiteten Motoren die Euro-6-Norm erfüllen und sparsamer werden. Grundsätzlich bleibt es beim Mix aus Drei- und Vierzylindern, wobei die Einstiegsmodelle aus Kostengründen auf eine Direkteinspritzung verzichten. Bei den Benzinern soll ein 140 PS starker 1.4 TSI die Lücke zwischen den Turbos mit 105 und 180 PS schließen. An der Diesel-Front soll ein 1.6 TDI (129 PS) für die Verbindung von Spaß und Sparen sorgen. 2012 wird Skoda seinen Absatz von 879.000 Autos auf deutlich über 900.000 Fahrzeuge erhöhen. In den nächsten fünf Jahren möchten die Tschechen ihre Verkäufe um weitere 50 Prozent steigern. Für 2018 hat der Vorstandsvorsitzende Winfried Vahland die 1,5-Millionen-Marke als Planziel vorgegeben.

Skoda Octavia III: Fahrbericht

Skoda Octavia III: Fahrbericht Skoda Octavia III: Fahrbericht Skoda Octavia III: Fahrbericht

Lesen Sie auch: So kommt der neue Polo

Um es zu erreichen, will das Unternehmen, das seit 1991 zum VW-Konzern gehört, alle sechs Monate ein neues Modell vorstellen. Während Skoda in Europa nur mehr relativ langsam wächst, rechnen die Vertriebsstrategen in China mit einer mittelfristigen Steigerung auf 500.000 Einheiten pro Jahr. Skoda liebäugelt zwar hier und dort immer wieder mit einer Höherpositionierung, doch das wird in Wolfsburg nicht gern gesehen – schließlich geht die Kernmarke VW vor und muss entsprechend geschützt werden. Deshalb hat man den Überflieger aus der Tschechischen Republik sanft eingebremst: kein V6 im Superb-Nachfolger, kein Fabia RS. Stattdessen ist Downsizing und Kostensparen angesagt. Das alles natürlich, ohne den fragilen Markt durch eine gefährliche Mehrwert-Diskussion zu verunsichern. Die schärfste Skoda-Waffe ist das Design. Motto: hübsches Blech ist genauso teuer wie weniger hübsches.

Die Golf-Familie bis 2016

Georg Kacher

Georg Kacher

Fazit

Biedere Brot-und-Butter-Autos, das war einmal. In Zukunft würzen hübsche Neuzugänge wie der Rapid Fastback, das zweite SUV und der Superb-Nachfolger den immer anspruchsvolleren Skoda-Modellmix mit einem kräftigen Schuss Emotion. Das funktioniert auf Dauer aber nur dann, wenn auch die Kernwerte wie unverwüstliche Technik, faire Preise und hoher Nutzwert Bestand haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige