Skoda Yeti Facelift: Fahrbericht

Skoda Yeti Facelift 2014 Skoda Yeti Facelift 2014 Skoda Yeti Facelift 2014

Skoda Yeti Facelift: Fahrbericht

— 05.11.2013

So fährt der aufgefrischte Yeti

Skoda hat den Yeti aufgefrischt. Wir sind das Volumen-Modell mit dem 105 PS starken 1,2-Liter-Turbomotor gefahren.

Die erste Überarbeitung des Yeti steht an: Das Facelift ist vor allem an der Front gut erkennbar, denn die charakteristischen Kulleraugen fehlen nun, sie mussten dem strengen Gesicht der aktuellen Designlinie weichen. Technisch änderte sich bei der Überarbeitung wenig. Für erste Testfahrten stand uns das vermutlich meistverkaufte Modell zur Verfügung, ein 1,2-Liter-Turbo mit 105 PS. Bereits ab Leerlaufdrehzahl tritt der Motor kräftig an, erreicht sein maximales Drehmoment von 175 Newtonmetern bereits bei niedrigen 1550 Umdrehungen. Dazu passt die Abstimmung des auf Wunsch erhältlichen Doppelkupplungsgetriebes, das extrem früh und völlig ruckfrei schaltet. Bereits bei Stadtgeschwindigkeit ist der Yeti im siebten Gang unterwegs.

100.000 Kilometer mit dem Yeti

Skoda Yeti Skoda Yeti Skoda Yeti: Innenraum
Erst auf der Autobahn, bei Geschwindigkeiten über 150 km/h, wird der kleine Vierzylinder dann etwas zäh. Positiv: Er bleibt auch hier akustisch immer im Hintergrund. Die leisen Töne passen gut zum komfortabel abgestimmten Fahrwerk. Zum Glück verkniff sich Skoda die etwas zu harte Abstimmung anderer Modelle – und zum Kurvenräubern taugt ein SUV eh nicht. Nebeneffekt: Wer es etwas ruhiger angehen lässt, rückt den Verbrauch in die Nähe der Werksangabe von 6,1 Litern pro 100 Kilometer.

Alle News und Tests zum Skoda Yeti

Alles gut beim neuen Yeti? Nein, denn das Multimediasystem reagiert nach wie vor zu langsam, die grobpixeligen Grafiken zeigen das wahre Yeti-Alter.

Obwohl der Yeti rund 20 Zentimeter weniger als ein VW Tiguan misst, bietet er wegen seiner Kastenform und kluger Raumausnutzung kaum weniger Platz. Dazu kommt die hohe Variabilität. Die drei Einzelsitze im Fond lassen sich verschieben, umklappen und ausbauen. Der Kofferraum wächst so stufenweise von 405 auf 1760 Liter. Der Fahrer sitzt nach wie vor bequem im Yeti, etwas Chrom und neue Dekorleisten schaffen im Cockpit mehr Wohlfühlaroma hinterm neu gestalteten Lenkrad. Wichtiger als die Optik ist aber das Yeti-Format. Einfach pfiffig, ein paar Zentimeter kürzer als andere SUV, schlüpft er in Parklücken, die andere rechts liegen lassen müssen. Hilfreich gegen Aufpreis: der automatische Parkassistent und die Rückfahrkamera.

Opel Mokka vs. Nissan Qashqai und Skoda Yeti

Skoda Yeti 1.8 TSI 4x4
Also alles gut beim neuen Yeti? Nein, denn das Multimediasystem reagiert nach wie vor zu langsam, die grobpixeligen Grafiken zeigen das wahre Alter des Skoda. Dafür hielten sich die Tschechen bei der Preisgestaltung zurück. Der von uns gefahrene 1.2 TSI steht für 18.990 Euro in der Preisliste, das sind 350 Euro mehr als bisher. Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kostet weitere 1800 Euro. Das ist aber nur die halbe Wahrheit, denn wichtige Ausstattungsdetails wie Xenonscheinwerfer oder eine Klimaautomatik sind erst für die Ausstattungslinie "Ambition" lieferbar. Und die kostet weitere 2800 Euro Aufpreis.

Kaufberatung SUVs unter 30.000 Euro

Technische Daten Skoda Yeti: Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum 1197 cm3 • Leistung 77 kW (105 PS) bei5000/min • max. Drehmoment 175 Nm bei 1550/min • Vorderradantrieb • Sechsgangge¬triebe • L/B/H 4222/1793/1671 mm • Kofferraum 405–1760 l • Leergewicht (EU) 1359 kg • Tank 55 l • 0–100 km/h 11,8 s • Spitze 175 km/h • EU-Mix 6,1 l S/100 km • CO2 142 g/km.

Mehr über den aufgefrischten Skoda Yeti lesen Sie in AUTO BILD 45/2013 – ab Freitag, 8. November, am Kiosk!

Autor: Stefan Voswinkel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.