Studie VW Aqua

VW Aqua Studie VW Aqua Studie

Studie VW Aqua

— 31.05.2011

Golf geht baden

Ein Golf für Land, Wasser und Eis: Genau das hat eine Design-Studentin aus China entworfen. Bisher existiert der VW "Aqua" allerdings nur in der virtuellen Welt.

Das Ding sieht aus wie ein VW Golf, über den eine Dampfwalze gefahren ist. Hier haben sich nicht etwa die Designer von VW nach durchzechter Nacht einen Scherz erlaubt – den VW "Aqua" hat eine chinesische Designstudentin komplett am Computer generiert. Vorgestellt wurde die Designstudie jetzt beim chinesischen Design-Wettbewerb "CDN Car Design Awards". Die 21-jährige Yuhan Zhang studiert in China Automobildesign und sieht ihren Entwurf als optimales Geländefahrzeug für das Reich der Mitte. Immerhin kann es zu Wasser und zu Lande fahren und notfalls auch übers Eis schweben.

Überblick: Alle News und Tests zu VW

Ein starker Motor sorgt für das Luftkissen unter dem Hovercraft, weitere Elektromotoren treiben insgesamt vier Propeller für den Antrieb an. Türen hat der VW "Aqua" nicht, stattdessen gibt es am Heck eine Luke für den Einstieg. Kleiner Haken an der Sache: Bisher existiert die Flunder mit VW-Logo nur in der virtuellen Welt – und das dürfte wohl auch so bleiben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.