Toyota Avensis (2008)

Toyota/Lexus: Rückruf

— 15.10.2012

Anhängerkupplung defekt

Nur wenige Tage nach einem Massenrückruf folgt die nächste Aktion bei Toyota. Wegen Problemen mit der Anhängerkupplung müssen Avensis, Previa und Lexus GS in die Werkstatt.

Toyota kommt nicht zur Ruhe: Nachdem das Unternehmen in der vergangenen Woche 7,43 Millionen Autos (davon in Deutschland 136.375 Fahrzeuge der Typen Yaris, Auris und RAV4) in die Werkstätten zitiert wurden, folgt jetzt der nächste Rückruf. Insgesamt 17.123 Fahrzeuge der Baureihen Avensis und Previa sowie 147 Lexus GS müssen in Deutschland überprüft werden, weltweit sind es 47.179.

Hintergrund: Massenrückruf bei Toyota

147 Lexus GS mit Anhängerkupplung müssen ebenfalls in die Werkstatt.

Bei den Autos kann die als Zubehör verbaute abnehmbare Original-Anhängerkupplung Probleme machen. Die Festigkeit der abnehmbaren Kugelstange ist laut Toyota nicht ausreichend, sodass es in der Folge zu Rissen kommen kann. Betroffen sind 16.857 Avensis aus dem Produktionszeitraum Januar 2003 bis Oktober 2008 und 119 Previa aus dem Bauzeitraum Februar 2000 bis Dezember 2005.  Außerdem müssen 147 Lexus GS, die zwischen Januar 2005 und Oktober 2011 gefertigt wurden, in die Werkstatt. Dort wird zuerst überprüft, ob eine Anhängerkupplung verbaut ist. Anschließend werden die Kugelstangen kontrolliert und gegebenfalls kostenlos ausgetauscht. Dafür veranschlagt Toyota bei Avensis und Previa zehn Minuten, beim Lexus GS eine halbe Stunde. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Lesen Sie auch: Rückruf Toyota RAV4/Avensis/Auris

 

Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.