Volvo S80 in Genf

Volvo S80 Volvo S80

Volvo S80 in Genf

— 26.02.2009

Schicker in Schale

Volvos Flaggschiff S80 erhält zum Frühjahr 2009 eine Frischzellenkur. Nach der Premiere auf dem 79. Genfer Salon kommt der schicke Schwede mit neuen Dieselmotoren und eleganterem Ambiente.

Volvo peppt sein Flaggschiff S80 mit neuen Diesel-Motoren und einem Facelift auf. Die Oberklasse-Limousine soll nach der Premiere auf dem 79. Genfer Salon mit noch mehr Luxus gegen die Konkurrenten Mercedes E-Klasse, BMW 5er und Audi A6 punkten. Mit gezielten Retuschen lassen die Schweden den S80 flacher, gestreckter und breiter erscheinen: Der Grill wurde überarbeitet, das Markenlogo wuchs und erinnert nicht ohne Absicht an den neuen XC60. Dazu spendiert Volvo neue Zierelemente an den Lufteinlässen, im unteren Türbereich und an den Heckleuchten. Innen bekommen die Passagiere mehr Luxus geboten: Neue Ledersitze mit gesteppten Nähten sind Serie, matte Alu-Applikationen und die aus anderen Modellen bekannte frei schwebende Mittelkonsole sollen den speziellen Volvo-Akzent setzen. Auch das Vierspeichen-Lenkrad wurde neu designt.

Hier geht es zur Sonderseite über den Genfer Salon

Frische Kräfte wurden auch unter der Haube mobilisiert: Dort werkelt als stärkster Selbstzünder ein neu entwickelter 2,4-Liter-Fünfzylinder-Dieselmotor mit Twinturbo-Aufladung, der die Euro-5-Norm erfüllt. Das Kraftpaket entwickelt eine Leistung von 205 PS und stattliche 420 Newtonmeter Drehmoment, dabei soll der Verbrauch mit 6,2 Litern auf 100 Kilometer erfreulich niedrig ausfallen. Noch sparsamer ist die 175 PS-Variante mit 5,9 Litern Verbrauch. Während das Standard-Fahrwerk laut Volvo komfortabler abgestimmt wurde, steht für Dynamiker künftig ein Sportfahrwerk in der Preisliste. Eine steifere Auslegung und eine abgesenkte Karosserie (vorn 20, hinten 15 Millimeter) soll die sportliche S80-Klientel zufrieden stellen. Dazu setzt Volvo kürzere Federn mit strafferer Kennung ein; entsprechend abgestimmte Stoßdämpfer mit erhöhten Dämpfungskräften, steifere Querstabilisatoren und eine angepasste Lenkübersetzung runden das Paket ab. Dazu kommt eine automatische Niveauregulierung. Nach dem Debüt auf dem Genfer Salon rollt der aufgefrischte Schwede im Frühjahr 2009 zu den Händlern.


Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.