Volvo V40: Autosalon Genf 2012

Volvo V40: Autosalon Genf 2012

— 27.02.2012

Das ist der neue V40

Volvo stellt auf dem Genfer Salon 2012 den neuen V40 vor. Jetzt ist klar: Trotz "V" im Namen wird der V40 kein klassischer Kombi. Marktstart ist im September 2012.

Der neue Volvo V40 wird auf dem Autosalon Genf 2012 (8. bis 18. März) sein offizielles Debüt feiern. Jetzt gibt's die ersten offiziellen Fotos und Infos, und es steht fest: Trotz der Bezeichnung "V" im Namen wird der V40 kein klassischer Kombi, sondern ein Kompaktwagen mit Schrägheck. Das Design ist ein Mix aus S60 und XC60, Volvo-Freunde erkennen am Heck sogar Anleihen beim legendären P1800. Und mit geschätzten 4,50 Metern Länge wird der V40 nur wenig kürzer als ein V50, der 2013 einen (mutmaßlich größeren) Nachfolger bekommen soll. Ob der V40 den glücklosen Dreitürer C30 beerben wird, ist ebenso unbestätigt wie die Frage, ob Volvo auch noch einen Crossover als XC40 nachlegen wird. Start für den V40 ist im September 2012.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Autosalon 2012

Bildergalerie

Genfer Autosalon Vorschau 2012
Der neue V40 bekommt Volvo-typisch eine üppige Sicherheitsausstattung. Als erstes Serienfahrzeug weltweit kommt er mit einem Fußgänger-Airbag. Kommt es zum Unfall, hebt sich die Motorhaube an, und der Airbag löst aus. Der aufgeblähte Luftsack deckt den Teil unterhalb der nun geöffneten Motorhaube ab, dazu etwa ein Drittel der Windschutzscheibe sowie den unteren Part der A-Säule. Innen schützt den Fahrer ein Knie-Airbag – ein Novum in der Volvo-Welt. Dazu spendieren die Schweden unter anderem ein weiterentwickeltes City Safety System, einen Spurhalte-Assistent mit Lenkunterstützung, einen intelligenten Einpark-Assistenten, automatische Verkehrszeichenerkennung, aktives Fernlicht und ein radarbasiertes Cross Traffic Alert System. Das warnt an Kreuzungen oder beim Ausparken vor seitlich herannahenden Fahrzeugen. Bis zu einer Distanz von 30 Metern werden auch Radfahrer und Fußgänger registriert.

Überblick: Alle News und Tests zu Volvo

Ein "V" und doch kein klassischer Kombi: Der V40 kommt als Fließheck.

Und es geht noch mehr: Im Volvo V40 kommt der Notbremsassistent mit automatischer Fußgängererkennung zum Einsatz. Dieses System erkennt Fußgänger, die vor dem Fahrzeug die Fahrbahn betreten. Es warnt den Fahrer und leitet automatisch eine Vollbremsung ein, falls er nicht rechtzeitig reagiert. Bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h kann das System Kollisionen mit Fußgängern verhindern. Die Motorenpalette reicht vom sparsamen Diesel mit einem CO2-Wert von 94 g/km und einem Durchschnittsverbrauch von 3,6 Litern auf 100 Kilometern bis zum turbogeladenen T5-Benziner mit 254 PS, der in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h sprintet. Alle Motorvarianten verfügen über ein Start-Stop-System sowie Bremsenergie-Rückgewinnung und sind wahlweise mit manuellem Schalt- oder Automatikgetriebe erhältlich. Der Kunde kann zwischen zwei unterschiedlichen Fahrwerk-Setups wählen. Standard ist das sogenannte Dynamik-Fahrwerk, mit dem straffer abgestimmten Sport-Fahrwerk liegt der V40 zehn Millimeter tiefer.

Neue digitale Anzeigen

Innen setzt Volvo erstmals auf eine neu entwickelte Instrumentenanzeige mit einer komplett digitalen Oberfläche. Während die Instrumente und Anzeigen in der Basisversion klassisch analog dargestellt werden, sind in den höheren Ausstattungen auch personalisierte Layouts des TFT-Kristalldisplays möglich. Hier kann der Fahrer zwischen drei Grafik-Varianten (Elegance, Eco, Performance) wählen. Dazu können Smartphone-Besitzer über eine App Funktionen wie Standortanzeige, Diebstahlwarnung, Fahrzeug-Check, Betriebsstandsanzeige, Fahrdatenauswertung und Standheizungsprogrammierung abrufen und steuern. Preise für den V40 nennt Volvo noch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Umfrage

'Ihre Meinung zum Volvo V40?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.