VW C Coupé GTE (Shanghai 2015): Sitzprobe

VW C Coupé GTE (Shanghai 2015): Sitzprobe

— 20.04.2015

Ausblick auf den kommenden Phaeton

Mit der Studie eines viertürigen Coupés mit Plug-in-Hybrid zeigt Volkswagen, wie die Neuauflage der Luxuslimousine aussehen könnte. Sitzprobe!

Video: VW C Coupé GTE (Shanghai 2015)

Oberklasse-Studie für China

Die Chinesen sind – automobil gesehen – ein komisches Volk. Die mögen dicke Geländewagen und fette Limousinen, obwohl sich vor den Messehallen in Shanghai kaum noch ein Rad dreht. Kein Wunder also, dass Volkswagen ausgerechnet hier einen ersten Hinweis auf den nächsten Phaeton gibt. Der nämlich tut sich weltweit mehr als schwer, nur im Reich der Mitte lieben sie den großen Volkswagen.
Alle News und Tests zu VW

Stattliche Proportionen, gewohntes VW-Design am Heck des C Coupé GTE.

Nein, als Nachfolger des Phaeton wollen sie die Studie "C Coupé GTE" nicht deklarieren. Wohl aber als Vorläufer einer großen Limousine zwischen Passat und Phaeton exklusiv für den chinesischen Markt. Dabei braucht es nicht viel Phantasie, um zumindest die Kurzversion des nächsten Flaggschiffs auch für Europa in den strengen Zügen zu sehen. Mit einer Länge von über fünf Metern und dem üppigen Radstand von drei Metern hätte er das passende Format. Und warum auch nicht? Die neue Linie steht dem Volkswagen ausgezeichnet – repräsentativ genug wäre das C Coupé jedenfalls auch auf unseren Straßen. Das Gesicht blickt ernst in die Welt, der große verchromte Kühler und die straffen Linien geben eine Menge Charakter.

Sitzprobe im VW Sport Coupé Concept GTE

Das Cockpit nimmt deutliche Anleihen am aktuellen Passat und an bisherigen Studien.

Klar, dass die flache Dachlinie Platz im Fond kostet. Trotzdem sitzt es sich ausreichend bequem in der zweiten Reihe. Große Monitore kümmern sich um die Unterhaltung der Passagiere – und die Cupholder in der Mittelkonsole kommen uns aus dem ersten Phaeton bekannt vor. Und auch das Ambiente im Cockpit passt zum hohen Anspruch, den Volkswagen an einen Konkurrenten für die Mercedes S-Klasse hat. Die Anzeigen sind voll digital, und klar, der große VW ist bestens vernetzt.

Die Stars von Shanghai

Peugeot 308 R HYbrid Audi Prologue Allroad Startech Range Rover
Auch den Antrieb würden wir uns gefallen lassen. GTE, das steht bei Volkswagen für Plug-in-Hybrid. Also ein Auto, das dank einer Leistung von 245 PS gut 230 Kilometer in der Stunde schaffen soll und dessen Akku sich an der Steckdose aufladen lässt. Im realitätsfernen Mixverbrauch soll der Volkswagen nur wenig mehr als zwei Liter verbrauchen. Im wirklichen Leben werden es sicher mehr als das doppelte – wohl nur nicht in der Rushhour Shanghais. Hier könnte das C Coupé rund 50 Kilometer rein elektrisch rollen. Denn auch darauf fahren die Chinesen trotz ihrer PS-Lust ab.

Lichtspiel beim VW C Coupe GTE. http://www.autobild.de/artikel/vw-c-coupe-gte-shanghai-auto-show-2015-5718421.html

Posted by AUTO BILD on Sonntag, 19. April 2015
Autor:

Stefan Voswinkel

Fazit

Wenn der nächste Phaeton ähnlich gut in Form ist wie das C Coupé, dürfte die zweite Generation des großen Volkswagen endlich ein Erfolg werden. Als sportlich geschnittenes viertüriges Coupé hätte er in Europa durchaus Chancen gegen die Mercedes S-Klasse und Co.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.