Alfa Romeo wird elektrischer. Die 280 PS starke Plug-in-Hybrid-Variante des Kompakt-SUV Tonale ist für die Marke enorm wichtig, weil sie der erste Alfa mit Stecker ist. Auf einer ersten Ausfahrt konnte AUTO BILD den mindestens 51.000 Euro teuren Teilzeit-Stromer in Norditalien testen.
Gebaut wird der 4,53 Meter lange SUV-Schönling ein paar Hundert Kilometer südlicher, genauer im Werk Pomigliano d'Arco in Kampanien. Als Basis fungiert eine stark modifizierte Version der bereits 2005 eingeführten SCCS-Plattform. Auf ebendieser entstanden bereits Modelle wie der Fiat Punto Evo, aber auch der Jeep Compass.
Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4
Der Tonale ist ein Plattformbruder des Jeep Compass. Das sieht man dem schicken, eigenständigen Alfa-SUV nicht an.

Optisch ist dem Tonale nicht anzumerken, dass er technisch eng verwandt mit dem kompakten Jeep ist. Er ist für ein SUV sehr ansehnlich und wird dem Designanspruch der Mailänder Marke voll und ganz gerecht. Bei Materialauswahl, Platzangebot und Assistenten kann der Tonale mit den deutschen Premium-Konkurrenten durchaus mithalten.

Fahrzeugdaten

Modell
Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
max. Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Systemleistung
Abzweigung
Abzweigung
Systemdrehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraum
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch (WLTP)
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2
Abzweigung
Abzweigung
Preis
Abzweigung
Vierzylinder, Turbo, vorn quer + E-Motor hinten
1332 cm³
132 kW (180 PS) bei 5750/min, E-Motor 90 kW (122 PS)
270 Nm bei 1850/min,
280 PS
520 Nm
Allradantrieb, Sechsstufenautomatik
6,2 s
206 km/h
4528/1841–2082*/1601 mm
1835 kg
385–1430 l
1,1–1,4 l S/100 km
26-33 g/km
ab 51.000 Euro
Im umfangreich digitalisierten Cockpit gibt es zwei hochauflösende Bildschirme (12,3 Zoll Instrumente und 10,25 Zoll Infotainment), außerdem Fahrassistenten für teilautonomes Fahren der Stufe 2.
Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4
Die Handlingeigenschaften des Hybrid-Tonale gehen in Ordnung. Geschmacksache bleibt aber die mitunter synthetische Lenkung.
Sehr leise setzt sich der mit einem Aisin-Sechsstufen-Wandlerautomaten (TF-72SD) ausgestattete Tonale in Bewegung. Beim Zusammenspiel des 1,3 Liter großen und 180 PS starken Vierzylinder-Multiair-Benziners an der Vorderachse und des 122-PS-Elektromotors an der Hinterachse ist von dauerhafter Harmonie jedoch keine Spur.

280 PS gehen angestrengt ans Werk

Für seine imposante Systemleistung von 280 PS wirkt der leer über 1,8 Tonnen schwere Tonale subjektiv recht verhalten und klingt unter Last rau und angestrengt. 
Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4
Wenig leichtfüßig: Subjektiv wirkt der Tonale recht verhalten, auch wenn er laut Alfa in 6,2 Sekunden auf Tempo 100 ist.
Alfa verspricht, dass der Top-Tonale in nur 6,2 Sekunden von null auf hundert sprinten kann. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit liegt elektrisch bei 135 km/h, im Hybrid-Modus bei 206 km/h.

Vattenfall-Wallbox
Vattenfall-Wallbox

Top-Wallbox, Ökostrom und mehr

Sichern Sie sich die Charge Amps Halo™ für 299 Euro statt 1189 Euro UVP kombiniert mit 100% Ökostrom - aus einer Hand.

In Kooperation mit

Vattenfall-Logo

Versöhnlicher sind die Handlingeigenschaften des neu abgestimmten Fahrwerks. Die verbesserte Gewichtsverteilung (53 Prozent auf der Vorderachse, 47 Prozent auf der Hinterachse), der niedrigere Schwerpunkt und der Allradantrieb mit Torque Vectoring steigern die Agilität des Allradlers spürbar. Geschmacksache bleibt jedoch die je nach Fahrmodus mehr oder weniger synthetisch agierende Lenkung.

80 Kilometer elektrische Reichweite

Wie weit der 15,5 Kilowattstunden große 306-Volt-Lithium-Ionen-Akku in der Praxis ausreicht, hängt vom Einsatzzweck ab. 80 Kilometer sind stromernd möglich, sagt Alfa. 
Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4
Den 15,5 kWh großen Akku zu füllen, dauert rund 2,5 Stunden. Alfa verspricht 80 Kilometer rein elektrische Reichweite.
Wir tippen auf rund 60 Kilometer echte elektrische Reichweite, wobei es keinen klassischen EV-Modus gibt. Das Laden gestaltet sich Plug-in-typisch eher zäh: Mit maximal 7,4 kW Ladestrom dauert eine Akkubefüllung rund 2,5 Stunden.

Fazit

von

AUTO BILD
Als dynamisch gezeichnetes Kompakt-SUV fährt der Tonale in die Herzen der Alfisti. Der Plug-in-Hybrid ist auf dem Papier modern. Im Alltag vermissen wir jedoch Antriebsharmonie. AUTO BILD-Testnote: 3+