2022 dürfte ein neuer BMW 7er kommen. Passenderweise steht dann die siebte Generation an, intern wird sie G70 genannt. Wie der nächste 7er aussehen könnte, zeigt die AUTO BILD-Illustration. Das Design der Oberklasse-Limousine könnte, gerade an der Front, radikal anders als beim Vorgänger werden. Große Nieren dürften als gesetzt gelten und auch stark vertikal betonte, seitliche Lufteinlässe könnten die neue, eckigere BMW-Sprache prägen. Vielleicht folgt man sogar dem aktuellen Trend und separiert das Tagfahrlicht vom Rest der Scheinwerfer.

Infotainment könnte vom iX stammen

Im Innenraum ist mit dem neusten Infotainment zu rechnen, das auch das große Elektro-SUV iX bekommt. Ein Digital-Tacho und das Zentraldisplay sind dort in einem rund 60 Zentimeter langen Curved-Display zusammengefasst. Wahrscheinlich profitiert der 7er auch an anderen Stellen vom Elektro-SUV. So könnte er ebenfalls autonomes Fahren der Stufe 2+ beherrschen, der Fahrer darf also die Hände vom Lenkrad nehmen, muss aber auf die Straße schauen.
BMW iX !! SPERRFRIST 11. November 2020	14:00 Uhr !!
Das Infotainment aus dem iX (Bild) mit dem großen Curved Display könnten wir im 7er wiedersehen.

Topversion ist ein Elektroauto

Motorseitig dürfte BMW die "Power of Choice"-Strategie weiter verfolgen. Also den 7er als Verbrenner, vermutlich immer mit 48-Volt-System, Plug-in-Hybrid und Elektroauto anbieten. Schon seit April 2020 wissen wir, dass die Topversion ein Elektroauto wird, wahrscheinlich mit über 650 PS. Ob der dann i7 heißt, oder als 7er verkauft wird, ist noch nicht klar.