1999 hat BMW das SUV-Segment mit dem ersten X5 mehr oder weniger mitbegründet. Die Generation E53 wurde von 1999 bis 2006 in den USA gebaut und ist inzwischen schon auf dem Weg zum Youngtimer. Seit 2018 ist die vierte Generation des X5 auf dem Markt. Die Motorenpalette des großen SUVs ist fast so umfassend wie die Ausstattungsliste: Vom Basismodell xDrive25d mit 231 PS bis zum 625 PS starken X5 M Competition ist für jeden Kunden der passende X5 erhältlich. Eines hat sich in den letzten gut 20 Jahren allerdings nicht geändert: Der BMW X5 war nie ein Schnäppchen. Momentan kostet der X5 mit der Basismotorisierung xDrive25d mindestens 68.700 Euro. Im Leasing ist das 4,92 Meter lange SUV dagegen zurzeit richtig günstig!

Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) wird der BMW X5 mit dem aktuell größten erhältlichen Diesel (xDrive40d) für Gewerbekunden als frei konfigurierbarer Neuwagen für 565 Euro netto pro Monat angeboten – und das ohne Anzahlung. Die Laufzeit ist mit 36 Monaten angegeben, die Freikilometer betragen überschaubare 10.000 km pro Jahr. Wem die 10.000 Kilometer jährlich zu wenig sind, der kann die Laufleistung in 5000er-Schritten auf maximal 30.000 pro Jahr erhöhen. In diesem Fall steigt die monatliche Rate auf 685 Euro netto an. Bei diesem Angebot gibt es allerdings noch eine Besonderheit: Sogenannte Businesskunden, die mehr als fünf Fahrzeuge (egal welcher Marken) im Gewerbebestand haben, sparen monatlich 26 Euro netto, sodass sich im günstigsten Fall eine Rate von 539 Euro netto ergibt. Einmalig obendrauf kommen noch 630,25 Euro netto (750 Euro brutto) für die Überführung. Die Gesamtleasingkosten für drei Jahre belaufen sich somit auf 20.970,25 Euro netto (565 Euro mal 36 plus 630,25 Euro). Businesskunden zahlen hingegen 20.034,25 Euro netto (539 Euro mal 36 plus 630,25 Euro). (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Private Leasingkunden zahlen in drei Jahren über 27.000 Euro für den X5

Doch auch Privatkunden können den BMW X5 xDrive40d leasen. Bei 36 Monaten Laufzeit mit 10.000 Freikilometern pro Jahr kostet das große SUV 752 Euro brutto pro Monat. Mit der maximal verfügbaren Fahrleistung von 30.000 Kilometern pro Jahr erhöht sich die Rate auf 895 Euro brutto. Zusammen mit der Überführung liegen die Gesamtleasingkosten für Privatkunden bei mindestens 27.822 Euro brutto (752 Euro mal 36 plus 750 Euro). Dafür gibt es den X5 mit dem größten aktuell erhältlichen Diesel. Der Reihensechszylinder leistet 340 PS und 700 Nm maximales Drehmoment – damit beschleunigt er den über zwei Tonnen schweren Koloss in 5,5 Sekunden auf 100 km/h. Gleichzeitig geben die Münchner den Verbrauch mit unter sieben Litern auf 100 Kilometern an. Serienmäßig an Bord des mindestens 78.200 Euro teuren X5 xDrive40d sind Features wie 18-Zoll-Felgen, elektrisch verstellbare Sportsitze, Sitzheizung, Lederausstattung, Achtgang-Automatik, Alarmanlage, LED-Scheinwerfer, Zweizonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe sowie Live Cockpit Professional inklusive Navi und DAB. Die unverbindliche Lieferzeit ist mit rund fünf Monaten angegeben. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!