Vor- und Nachteile von Android Auto

Connected Car: Android Auto

Waze jetzt bei Android Auto

Ab sofort ist Waze bei Android Auto verfügbar. Außerdem: AUTO BILD zeigt Tipps und Vor- sowie Nachteile von Android Auto!
Ab sofort läuft der Community-Navigationsdienst Waze auch bei Android Auto. Die Anwendung, die seit 2013 zu Google gehört, liefert Nutzern Informationen zu Staus, Unfällen und Blitzern. Das Besondere: Alle Nutzer können das Navigationssystem mitgestalten, Kartenfehler, Staus und vieles mehr melden. Je größer die Interaktion, desto höher steigt der Rang des Users. Bei den ersten Tests in einem Audi Q2 zeigte die Umsetzung von Waze auf Android Auto noch Probleme. Straßennamen waren unscharf und die Navigation stockte immer wieder. Beim zweiten Versuch in einem aktuellen Seat Leon lief dann fast alles glatt, nur bei der Spracheingabe für das Ziel antwortete das System in einem Deutsch-Englisch-Mix. Das Ziel wurde aber trotzdem erkannt.

Was ist Android Auto und was kann es?

Android Auto von Google holt Funktionen von Smartphones mit Android-Betriebssystem ins Auto. Die Verbindung mit dem Infotainmentsystem dauert länger als bei Apple CarPlay und erfordert mehr Bestätigungs-Schritte. Neben Google Maps, SMS und Musikdiensten wie Spotify lassen sich über den Google-Sprachdienst auch Whatsapp- und Facebook-Nachrichten sowie Mails diktieren und vorlesen. Gegenüber CarPlay kann Google auch per Sprachbefehl Musik von Spotify abspielen und greift bei Fragen auch auf Internet-Inhalte zurück. "Was kostet der Opel Astra? Wer ist Präsident der USA?" Google hat eine Antwort. Sämtliche Funktionen von Android Auto sind auch ohne Infotainmentsystem des Autos verfügbar, dafür gibt es eine App.

Vor- und Nachteile von Android Auto

Die Konkurrenz von Apple: Das kann Apple CarPlay

Fotos: AUTO BILD

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.