Dacia will sein SUV Duster in verschiedenen Varianten anbieten, das hat Dacia-Chef Christophe Dridi der Seite News.ro verraten. Wörtlich sagte er: "Unser 'Kind' (der Dacia Duster; Anm. der Redaktion) sollte Geschwister bekommen." Als möglicher erster Ableger ist ein Duster Pick-up im Gespräch. Den gibt es bereits seit 2014 als Kleinserie, gebaut in einem rumänischen Familienbetrieb. Anfang 2019 gab Dacias Mutterkonzern Renault bekannt, dass der Pick-up in den Homologationsprozess eingetreten sei. Noch 2019 könnte das Auto präsentiert werden. Als zweiter heißer Kandidat gilt eine coupéhafte Version des SUVs. Ebenso wäre ein Duster in gewohntem Gewand, aber mit Elektroantrieb denkbar.

Von

Katharina Berndt