Hätten Sie das gewusst? Der Sportler, der in den vergangenen zwölf Monaten (1. Mai 2020 bis 30. April 2021) am meisten Geld verdient hat, ist ein Kampfsportler: Der Ire Conor McGregor soll laut dem Wirtschaftsmagazin „Forbes“ in diesem Zeitraum auf ein Einkommen von 180 Millionen Dollar gekommen sein (ca. 148 Millionen Euro) – vor allem dank einer eigenen Whiskey-Marke.
Der Fahrer mit dem größten Gehaltscheck in der Formel 1 heißt Lewis Hamilton. 2021 soll er 40 Millionen Euro von Mercedes bekommen. Insgesamt verfügte er durch weitere Einnahmen in den vergangenen zwölf Monaten über ein Einkommen von 82 Millionen Dollar, also etwa 68 Millionen Euro. Damit taucht er in der Liste der reichsten Sportler nur auf Rang acht auf. Mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo sind zwei Fußballer neben McGregor auf den Plätzen zwei und drei.
Hinweis
Formel 1 mit dem SKY Supersport Ticket erleben

Vettel rutscht in der Gehaltsliste ab

Hinter Hamilton folgt im Formel-1-Zirkus übrigens Max Verstappen auf Rang zwei. Der Niederländer verdient aber laut Forbes mit 16 Millionen Euro nicht mal halb so gut wie Hamilton.
Red Bull kann Mercedes-Tempo nicht mitgehen
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel ist in der Liste der einkommensstärksten Formel-1-Piloten auf Rang acht abgerutscht (sechs Millionen Euro). Selbst Rückkehrer Fernando Alonso streicht doppelt so viel ein.
Übrigens: Auch Bezahlfahrer wie Nicolas Latifi oder Nikita Mazepin bekommen von ihren Teams ein Gehalt. Wenngleich der finanzielle Nutzen für die Rennställe durch die von den Fahrern mitgebrachten Sponsoren viel größer ist.
Hinweis
Formel 1 in der Übersicht bei SKY Q
Die geschätzten Formel-1-Gehälter 2021
Lewis Hamilton (Mercedes): 40 Millionen Euro
Max Verstappen (Red Bull): 16 Millionen Euro
Daniel Ricciardo (McLaren): 15 Millionen Euro
Fernando Alonso (Renault): 12 Millionen Euro
Charles Leclerc (Ferrari): 12 Millionen Euro
Valtteri Bottas (Mercedes): 8 Millionen Euro
Carlos Sainz (Ferrari): 7 Millionen Euro
Sebastian Vettel (Aston Martin): 6 Millionen Euro
Sergio Perez (Red Bull): 5 Millionen Euro
Kimi Räikkönen (Alfa Romeo): 4 Millionen Euro
Lance Stroll (Aston Martin): 2 Millionen Euro
Esteban Ocon (Renault): 2 Millionen Euro
Lando Norris (McLaren): 2 Million Euro
Pierre Gasly (Alpha Tauri): 2 Millionen Euro
George Russell (Williams): 0,5 Millionen Euro
Nicholas Latifi (Williams): 0,5 Millionen Euro
Mick Schumacher (Haas): 0,4 Millionen Euro
Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo): 0,4 Millionen Euro
Nikita Mazepin (Haas): 0,4 Millionen Euro
Yuki Tsunoda (Alpha Tauri): 0,3 Millionen Euro

Formel 1 im TV

2021 läuft die Formel 1 bei Sky. Der Sender richtet für die neue Ära eigens einen TV-Sender ein: Sky Formel 1. Hier gibt es 24 Stunden am Tag Motorsport. Alle Trainingssitzungen, alle Qualifyings, alle Rennen immer live und ohne Werbeunterbrechung. Dazu überträgt Sky auch die Rahmenrennen Formel 2, Formel 3 und den Porsche Supercup. Auf dem Programm stehen zudem historische Rennen und Sondersendungen. Mehr Infos dazu finden Sie HIER

Von

Michael Zeitler