Formel 1: Sotschi, Russland GP

Drama um McLaren, Hamilton siegt

Verrücktes Rennen beim Großen Preis von Russland in Sotschi! Lewis Hamilton holt seinen 100. Sieg, Drama um Norris
Welch ein Strategie- und Regen-Krimi beim Großen Preis von Russland in Sotschi! Mercedes-Star Lewis Hamilton holt seinen 100. Sieg vor Max Verstappen, Carlos Sainz und Daniel Ricciardo sowie Valtteri Bottas.
Dabei sieht Lando Norris (McLaren) bis sechs Runden vor Schluss noch als sicherer Sieger aus. Dann setzt der Regen ein – und der Polesetter verzockt sich. Im Gegensatz zu Verfolger Hamilton weigert sich der Brite zum Wechsel auf Intermediates reinzukommen. Das wird ihm zum Verhängnis. Der Regen wird immer stärker. Norris fällt durch seine Schlitterpartie und den zu späten Stopp bis auf Platz sieben zurück.

Formel 1 mit dem SKY Supersport Ticket erleben

Hamiilton tröstet seinen jungen Landsmann: “Lando hat so einen super Job gemacht, hatte eine super Pace, dann sowas! Ich wusste genau wie alle anderen nicht, was das Wetter machen würde. Endlich mein 100. Sieg. Ich dachte, der kommt nie!”
Auch Max Verstappen profitiert vom Regen und einem schnellen Wechsel auf Intermediates. Er fährt so vom letzten Startplatz vor auf Rang zwei. Ohne den Regen wäre mehr als Platz sieben kaum drin gewesen. “Hier nur einen Platz auf Lewis zu verlieren ist nicht so schlecht. Damit habe ich nicht gerechnet, als ich heute früh aufgewacht bin. Wir haben uns aus allem Ärger rausgehalten und am Ende die richtige Entscheidung getroffen.”

Norris und McLaren verzocken sich.

©F1/Twitter

Sebastian Vettel landet auf Platz zwölf hinter seinem Teamkollegen Lance Stroll. Bei einsetzendem Regen haben sich die beiden Aston Martins kurz berührt.
Mick Schumacher muss seinen Haas-Ferrari mit technischem Defekt in der Box abstellen. Ärgerlich für den Deutschen, der seinen Teamkollegen Nikita Mazepin nach einem schlechten Start gerade erst überholt hat und auf Platz 19 liegt.
Schumacher: „Was genau kaputt gegangen ist, weiß ich noch nicht. Scheint Motor-intern zu sein. Haben versucht das Problem zu lösen, aber nicht geschafft. Schade, denn zu dem Zeitpunkt war ich hinter Lewis Hamilton das schnellste Auto im Feld.“

Die Formel 1 in der Übersicht bei SKY Q

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) holt als Achter noch mal Punkte, genau wie George Russell (Williams) auf Rang zehn.
Formel 1 Grand Prix von Russland
1. Lewis Hamilton (Großbritannien) – Mercedes 1:30:41,001 Std.
2. Max Verstappen (Niederlande) – Red Bull +53,271 Sek.
3. Carlos Sainz Jr. (Spanien) – Ferrari +1:02,475 Min.
4. Daniel Ricciardo (Australien) – McLaren +1:05,607
5. Valtteri Bottas (Finnland) – Mercedes +1:07,533
6. Fernando Alonso (Spanien) – Alpine +1:21,321
7. Lando Norris (Großbritannien) – McLaren +1:27,224
8. Kimi Räikkönen (Finnland) – Alfa Romeo +1:28,955
9. Sergio Perez (Mexiko) – Red Bull +1:30,076
10. George Russell (Großbritannien) – Williams +1:40,551
11. Lance Stroll (Kanada) – Aston Martin +1:46,198
12. Sebastian Vettel (Heppenheim) – Aston Martin + 1 Rd.
13. Pierre Gasly (Frankreich) – Alpha Tauri + 1 Rd.
14. Esteban Ocon (Frankreich) – Alpine + 1 Rd.
15. Charles Leclerc (Monaco) – Ferrari + 1 Rd.
16. Antonio Giovinazzi (Italien) – Alfa Romeo + 1 Rd.
17. Yuki Tsunoda (Japan) – Alpha Tauri + 1 Rd.
18. Nikita Masepin (Russland) – Haas + 2 Rd.
19. Nicholas Latifi (Kanada) – Williams + 6 Rd.
Ausfälle:
Mick Schumacher (Gland/Schweiz) – Haas (34. Rd.)
Formel 1 im TV
2021 läuft die Formel 1 bei Sky. Der Sender richtet für die neue Ära eigens einen TV-Sender ein: Sky Formel 1. Hier gibt es 24 Stunden am Tag Motorsport. Alle Trainingssitzungen, alle Qualifyings, alle Rennen immer live und ohne Werbeunterbrechung. Dazu überträgt Sky auch die Rahmenrennen Formel 2, Formel 3 und den Porsche Supercup. Auf dem Programm stehen zudem historische Rennen und Sondersendungen. Mehr Infos dazu finden Sie HIER

Fotos: Mercedes

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.