Formel 1: zweiter Test in Barcelona 2020

Formel 1: Start in zweite Testwoche

Vettel-Dreher sorgt f├╝r rote Flagge

Die zweite Testwoche der Formel 1 startet mit einer Bestzeit von Robert Kubica im Alfa Romeo. Zwei rote Flaggen, eine durch Sebastian Vettel.
Endspurt in der Saisonvorbereitung: in Barcelona hat die zweite und letzte Woche der F1-Testfahrten begonnen - mit einer ├╝berraschenden Bestzeit durch Alfa Romeos Robert Kubica. Der routinierte Alfa-Testfahrer erzielt nach vier Stunden zur Mittagspause die Bestzeit in 1:16.942 Minuten, gefahren allerdings auf der weichsten und damit schnellsten Reifenmischung von Pirelli.
Mit sechs Zehnteln R├╝ckstand sortieren sich Pierre Gasly (AlphaTauri) und Alex Albon (Red Bull) auf den Pl├Ątzen ein. Knapp dahinter: Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes, der am Morgen die vierte Position belegt, mit 89 gefahrenen Uml├Ąufen aber einmal mehr Rundenk├Ânig ist.
Zweiter wird in dieser Disziplin Ferraris Sebastian Vettel mit 84 Runden. Bei der Rundenzeit reicht es noch hinter Racing-Point-Pilot Lance Stroll nur zu Platz sechs f├╝r Vettel, 1,1 Sekunden hinter der Spitze. Wie die meisten Teams bringt auch Ferrari in der zweiten Woche noch mal neue Teile, unter anderem einen modifizierten Heckfl├╝gel.

Alfa Romeos Robert Kubica f├╝hrt zur Mittagspause

Zur Halbzeit der Vormittagssession sorgt Vettel mit einem kleinen Schreckmoment dann aber f├╝r die erste Unterbrechung des Tages: in Kurve acht kommt er zu weit raus und dreht sich bei der R├╝ckkehr auf die Strecke. Vettel kann weiterfahren, weil aber zu viel Schotter auf der Bahn liegt, kommt die rote Flagge raus.
F├╝r eine weitere Unterbrechung sorgt gut eine Stunde vor der Mittagspause Neuling Nicholas Latifi. Auf der Gegengeraden rollt der Williams-Pilot mit einem Getriebeproblem aus, die Sitzung wird erneut unterbrochen. Nachdem die Strecke wieder freigegeben ist, knallt Kubica auf den C5-Reifen die vorl├Ąufige Bestzeit hin.
In der Nachmittagssession (von 14 bis 18 Uhr) ├Ąndern sich bei allen Teams au├čer Haas planm├Ą├čig die eingesetzten Fahrer: dann ├╝bernehmen jeweils die Teamkollegen.

Zwischenstand zur Mittagspause:

1.Kubica - Alfa Romeo 1:16.942 Min. / C5 Reifen (53 Runden)
2. Gasly - AlphaTauri + 0.598 Sek. / C4 (25)
3. Albon - Red Bull + 0.608 / C2 (29)
4. Hamilton - Mercedes + 0.620 / C2 (89)
5. Stroll - Racing Point + 0.845 / C3 (43)
6. Vettel - Ferrari + 1.171 / C3 (84)
7. Ricciardo - Renault + 1.272 / C2 (53)
8. Sainz - McLaren + 1.279 / C3 (46)
9. Latifi - Williams + 1.358 / C4 (48)
10. Grosjean - Haas + 1.728 / C3 (42)
Reifen-Legende: C1: Extrahart, C2: Hart, C3: Medium, C4: Weich, C5: Extraweich

Formel 1: zweiter Test in Barcelona 2020

Formel 1: zweiter Test in Barcelona 2020Formel 1: zweiter Test in Barcelona 2020Formel 1: zweiter Test in Barcelona 2020

Formel 1: erster Test in Barcelona 2020

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: F1 / Twitter Alfa Romeo

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.