Wenn es um Volvo-Tuning geht, ist Heico ganz vorne mit dabei. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis der Tuner auch Volvos elektrische Performance-Tochter Polestar ins Programm aufnimmt. Den Anfang machten Anfang 2021 Felgen und Interieur-Upgrades für den Polestar 2. Ab Sommer 2021 sind für den 408 PS starken Elektro-Crossover dann auch Tieferlegungsfedern und ein einstellbares Sportfahrwerk verfügbar. (Der Polestar 2 im AUTO BILD-Test!)

Tieferlegung um bis zu 40 Millimeter

Das Gewindefahrwerk ist höhenverstellbar und erlaubt eine Tieferlegung zwischen 20 und 40 Millimeter an der Vorder- sowie zwischen 5 und 35 Millimeter an der Hinterachse. Darüber hinaus lassen sich auch die Zugstufe 16- und die Druckstufe zwölffach verstellen. Sanfter angehen lassen es die Sportfedern, welche den Polestar 2 um etwa 30 Millimeter rundum tiefer legen. Ansonsten hält Heico für das Elektro-Crossover einige Gleichteile aus dem Volvo-Tuningprogramm bereit. Dazu gehören etwa die Leichtmetallfelgen "Volution". Fürs Interieur sind unter anderem Lüftungsregler mit Heico-Logo oder das hauseigene Sportlenkrad zu haben.

Alle Teile mit Gutachten und Garantie

HEICO SPORTIV Polestar 2 mit Sportfedern
Mit dem Komplettfahrwerk sind bis zu 40 mm Tieferlegung vorne und 35 mm hinten möglich.
Das Komplettfahrwerk ist ab Mitte Juli 2021 verfügbar und kostet 2700 Euro. Die Sportfedern werden dann Mitte August nachgereicht und kosten 454 Euro. Die Teile aus dem bestehenden Tuning-Programm sind ab sofort erhältlich. Sämtliche Teile kommen mit Gutachten und 60 Monaten Garantie ab Erstzulassung des Fahrzeugs. Der Polestar 2 mit 480 Kilometer Reichweite startet neuerdings bei 41.930 Euro. (Hier gibt es Elektroautos im sorgenfreien Auto-Abo bei ViveLaCar.)