Neue Hyundai und Kia (2019 und 2020)

Hyundai i10 (2020): Teaser, Kofferraum, Preis, Abmessungen, Motoren, Marktstart

Die ersten Infos zum neuen Hyundai i10

Generation drei des Hyundai i10 wird sportlicher – außerdem gibt's mehr Connectivity und Sicherheit. AUTO BILD hat neue Infos und ein Teaserbild!
Die dritte Generation des Hyundai i10 rollt wohl Anfang 2020 zu den Händlern. Jetzt macht Hyundai mit einem ersten Teaserbild klar, wohin die Reise des Kleinwagens geht: Die Designskizze zeigt den neuen i10 von schräg vorn. Die offensichtlichste Änderung betrifft den Kühlergrill. Der bildet zusammen mit dem Element in der Schürze nun eine Art Sanduhrform: Er wird also unten breiter, statt wie bisher trapezförmig schmal nach unten zuzulaufen. Die beiden Lufteinlässe links und rechts davon sind als schmale Dreiecke gestaltet und sollen für bessere Aerodynamik sorgen. Ausgeformte Linien im Blech der Motorhaube wirken als optische Weiterführung der Scheinwerfer und lassen den i10 etwas aggressiver wirken. Das Dach ist – jedenfalls auf der Designskizze – dunkel abgesetzt. Diese Zweifarblackierung dürfte es allerdings beim Serienmodell lediglich gegen Aufpreis geben. Das neue Designmerkmal der dritten Generation lässt sich auf dem Bild allerdings noch nicht erkennen: Hyundai spricht von einer x-förmigen C-Säule. Auf der soll auch das Hyundai-Logo noch einmal angebracht sein. Wie der Hyundai i10 damit aussieht, wird sich spätestens bei der Premiere auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September 2019) zeigen.

Abmessungen, Kofferraum und Motoren

Der größere Radstand sorgt dafür, dass der i10 innen geräumiger wird. Insgesamt wird das Auto aber nicht länger.

An der Außenlänge wird sich nicht viel ändern, es bleibt bei knapp unter 3,70 Metern. Dafür werden Breite und Höhe verändert, um den i10 dynamischer wirken zu lassen. Trotzdem soll der Koreaner einen größeren Radstand bekommen, der den Passagieren mehr Platz verschafft. Auch fürs Gepäck soll es zukünftig mehr Stauraum geben. Außerdem will Hyundai den Kleinwagen auf einen neuen Stand in Sachen Connectivity und Sicherheit bringen. Zum Beispiel mit Apple Carplay, Android Auto und einem neuen Telematikdienst (für Echtzeitinfos) sowie einem serienmäßigen Aufmerksamkeits- und Spurhalteassistent. Wenig Neues gibt es unter der Haube: Hier bleibt es bei Drei- und Vierzylinder-Benzinern mit bis zu 100 PS Leistung. Noch zwei Dinge werden sich wohl nicht ändern: die Hyundai-typischen fünf Jahre Garantie – und der Preis. Auch der neue i10 soll ab 10.000 Euro erhältlich sein.

Neue Kleinwagen (2019, 2020 bis 2023)

Autoren: , Michael Gebhardt

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.