Autonomer Minibus „Heat“

ITS Weltkongress 2021 in Hamburg: Mobilität der Zukunft

Mobilität der Zukunft zum Ausprobieren auf dem ITS Weltkongress 2021

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Der ITS Weltkongress 2021 vom 11. bis 15. Oktober in Hamburg gibt Antworten. Auch einen Public Day und öffentliche Touren hält die Fachmesse bereit. Alle Infos!
Die erstmals in München ausgetragene IAA 2021 ist Vergangenheit. In die Zukunft schaut vom 11. bis 15. Oktober eine weitere Messe auf deutschem Boden: der ITS Weltkongress 2021 (Intelli­gente Transport Systeme) in Hamburg. Nach Austragungen in Tokio, Melbourne oder Singapur feiert das Treffen nun seine Deutschland-Premiere. Unter dem Motto "Experience Future Mobility Now" wird sich in den Messehallen, im Congress Center Hamburg (CCH) und auf ausgewählten Straßen alles um intelligente Mobilität, vernetzten Verkehr und smarte Logistik drehen. Sprich: um die künftige Mobilität in Städten.

ITS Weltkongress als 2G-Veranstaltung

Rund 12.000 Teilnehmer aus aller Welt treffen sich an fünf Tagen in der Hansestadt zur Fachmesse, auf der das Auto nur als ein Teil urbaner Mobilitätslösungen eine Rolle spielt – genau wie Fahrräder, autonome Busse und U­-Bahnen, E­-Scooter, Carsharing und Ridehailing, die neue Vielfalt bei der Mobilisierung der Metropolen. Der ITS Weltkongress ist wegen der Corona-Pandemie eine 2G-Veranstaltung, also nur für geimpfte oder genesene Personen zugänglich (Jugendliche unter 18 Jahre auch mit negativem Coronatest).

Public Day mit künftiger Mobilität zum selbst Erleben

Der Jungfernstieg an der Hamburger Binnenalster ist seit Oktober 2020 für Privat-Pkw gesperrt.

©ITS Hamburg 2021 GmbH

Das gilt auch für den kostenlosen Public Day für alle am 14. Oktober, für den eine vorherige Anmeldung zwingend notwendig ist. An diesem Tag gibt es fürs öffentliche Publikum moderierte Touren zu den wichtigsten ITS Projekten der Stadt, Live-Vorführungen und -Vorträge auf einer Bühne, Workshops und weitere Mitmach-Aktionen (zum gesamten Programm). Der Vormittag ist dabei ganz auf Schülerinnen und Schüler ausgerichtet. Auf den Touren können Interessierte unter anderem Drohnenprojekte im Hafen bestaunen, mit einer autonomen S-Bahn oder mit einem E-Bus über eine innerstädtische Teststrecke für automatisierten und vernetzten Verkehr fahren.

Automatisierte und nachhaltige Mobilität

Station für Leihfahrräder am Dammtor-Bahnhof in Hamburg als Teil des Mobilitätsmixes.

©ITS Hamburg 2021 GmbH

Grundsätzlich werden auf dem von Veranstalter ERTICO organisierten und vom Bundesverkehrsministerium mit veranstalteten ITS-Kongress sechs Schwerpunkte angegangen: 1. automatisierte Mobilität, also der Übergang vom Fahrer zum Autopiloten bei Automobil, Bus oder U­-Bahn; 2. Mobilität "on demand", al­so die Zusammenfassung vie­ler Mobilitätsdienstleistun­gen (etwa Taxi, Leihrad, E­-Scooter, ÖPNV) auf einem einzigen Service; 3. intelligente Infrastruktur, also die Optimierung des Verkehrs mittels künstlicher Intelligenz für einen schnelleren, schlaueren und saubereren Ver­kehr; 4. neue Mobilitätsangebote durch neue Technologien, zum Beispiel der Einsatz von unbemannten Drohnen; 5. besserer und nachhaltigerer Transport von Waren, zum Bei­spiel vom Hafen zum Endkunden; 6. Lösungen für Städte und ihre Bewohner, also eine Mobilität, die ökologisch, nachhaltig und ener­gieeffizient ist.

Fotos: ITS Hamburg 2021 GmbH

Stichworte:

Autonomes Fahren

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.