Mit dem neuen Gladiator erweitert der Geländewagenhersteller Jeep seine Fahrzeugpalette um einen robusten Pick-up. Nicht nur optisch sucht der Gladiator die Nähe zum Jeep Wrangler, auch in Sachen Geländegängigkeit und Vielseitigkeit will der Allrad-Pick-up mithalten können. Wer das einmal testen möchte, ohne hierfür gleich den Neupreis von mindestens 69.500 Euro zu investieren, kann den Gladiator auch einfach für eine mehrmonatige Testfahrt mieten. Eine tolle Möglichkeit hierzu bietet das äußerst flexible Auto-Abo: Nach einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten kann der Jeep-Pick-up anschließend ohne Angabe von Gründen monatlich zurückgegeben werden. Im direkten Vergleich ist das Auto-Abo oft teurer als das Leasing, dafür aber auch deutlich flexibler. So sind in der monatlichen Rate bereits alle Kosten wie Versicherung (Vollkasko mit 750 Euro Selbstbeteiligung), Zulassung, Kfz-Steuer, Service und Wartung enthalten – auch die zur Jahreszeit passenden Reifen sind inklusive. Nur die Tankkosten muss der Fahrer noch zusätzlich tragen.
Hinweis
Jeep Gladiator im Auto-Abo bei ViveLaCar
Bei ViveLaCar (Kooperationspartner von AUTO BILD) kann man den Jeep Gladiator beispielsweise als üppig ausgestattete Launch Edition mieten und das Pick-up-Gefühl hautnah erleben. Allerdings hat das Abenteuer seinen Preis. Auch wenn man sich den hohen Kaufpreis spart, muss man für den Jeep mindestens 1079,90 Euro pro Monat zahlen, um den Allradler testen zu können. Innerhalb der dreimonatigen Mindestlaufzeit fallen so Kosten von rund 3240 Euro an – weitere Gebühren und versteckte Zusatzkosten gibt es bei ViveLaCar allerdings nicht. Derzeit gibt es auch die deutschlandweite Lieferung für nur einen Euro dazu.

4x4-Pritsche mit 500 Kilometern inklusive

Wer lange Reisen und ausführliche Offroad-Touren mit dem Gladiator plant, sollte vor Abschluss des Abos genau rechnen. In der monatlichen Rate von 1079,90 Euro brutto sind bereits 500 Freikilometer enthalten. Wem das allerdings nicht genügt, der kann flexibel nachlegen: ViveLaCar bietet für den Jeep Gladiator insgesamt fünf unterschiedliche Pakete zwischen 500 und 2500 Kilometern pro Monat an. Mit steigenden Freikilometern klettert auch die monatliche Rate nach oben. Bei 1500 Kilometer im Monat kostet der Pritschenwagen bereits 1399,90 Euro, für das größte Paket mit 2500 km steigen die monatlichen Kosten auf 1534,90 Euro. Ein Vorteil im Vergleich zum Leasing: Die Pakete können monatlich gewechselt werden und garantieren so maximale Flexibilität und eine perfekte Kostenübersicht. (Das sind die Vorteile des Auto-Abos)

Jeep Gladiator mit Allrad und Sechszylinder-Diesel

Die bei ViveLaCar angebotene Gladiator-Version verfügt über einen 264 PS starken Turbodiesel mit drei Litern Hubraum und Achtgang-Automatik. Der Allradantrieb gehört zur Serienausstattung. Das zum Start der Baureihe präsentierte Modell Launch Edition verleiht dem robusten Offroader einen luxuriösen Touch. Neben zahlreichen Assistenzsystemen verfügt der angebotene Gladiator über eine Rückfahrkamera, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie ein Navigationssystem. Auch Sitzheizung und ein beheizbares Lenkrad dürfen nicht fehlen. Der Listenpreis für dieses stimmige Paket liegt bei 76.490 Euro. Da es sich bei diesem Angebot um sofort erhältliche Lagerwagen handelt, können diese kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Hier gibt es eine ausführliche Auswahl aller Modelle, die aktuell im Auto-Abo von ViveLaCar erhältlich sind!

Von

Jens Borkum