Keyless-Go im VW Golf 8

Keyless-Go im VW Golf 8

Darum ist Keyless-Go im VW Golf 8 sicher

Keyless-Go gilt für Diebe als leicht zu knacken. Nur wenige Autos bieten ausreichend Schutz. Der ADAC hat gezeigt, welche Autos sicher sind.
Autoschlüssel mit Keyless-Go sind nicht gerade für ihre Sicherheit bekannt. Im Gegenteil: Die Technologie macht es Autodieben leicht, in den Wagen zu kommen. Sie müssen lediglich das Signal des Schlüssels verlängern und können so ein Auto öffnen und stehlen, ohne Spuren zu hinterlassen. Dafür benötigen sie nicht einmal den Schlüssel. Einige wenige Autos sind jedoch mit der sogenannten Ultra-Wide-Band-Technik (UWB-Technik) ausgestattet, die den Dieben den Autoklau über Keyless-Go deutlich erschwert. Darauf weist der ADAC in einem Test der Keyless-Go-Systeme von 360 Autos und Motorrädern hin (mehr dazu beim ADAC).
Keyless-Go-Schutzhüllen

Vonetti Premium Keyless Go RFID Blocker

Preis*: 29,99 Euro

Portholic RFID Blocker

Preis*: 13,99 Euro

innoGadgets Keyless Go RFID Box

Preis*: 34,95 Euro

Aovaza Keyless Go Schutz

Preis*: 24,99 Euro

Gentleman Sylt Keyless Go Schutzbox

Preis*: 34,90 Euro

Monojoy Keyless Go RFID-Box

Preis*: 23,99 Euro

*Preise: Stand 02.07.2020

Keyless-Go mit UWB-Technik ist sicher

Zum Öffnen der Autos benutzten die Tester des Automobilclubs eine selbst gebaute Funk-Verlängerung, ähnlich wie sie auch 2016 im AUTO BILD-Test mit dem Chaos Computer Club Aachen genutzt wurde. Mithilfe dieses Werkzeugs lässt sich das Signal des Keyless-Go-Autoschlüssels verlängern und so dem Empfänger im Auto vorgaukeln, der Schlüssel befinde sich in der Nähe. Die Folge: Die Türen lassen sich öffnen, der Motor starten – und das ganz ohne Spuren zu hinterlassen. Das war auch bei den meisten Modellen im ADAC-Test der Fall. Die Ausnahme: Einige Modelle von Jaguar Land Rover sowie der VW Golf 8, die mit der UWB-Technik ausgerüstet sind. Das Besondere an UWB: Auto und Schlüssel sind mit zusätzlichen Chips ausgestattet. Diese werten die Funksignale aus und erkennen, ob sich der Schlüssel tatsächlich in der Nähe des Autos befindet, oder ob es sich lediglich um das Signal des Schlüssels handelt.

Nur wenige Modelle konnten nicht geknackt werden

In der Folge ließen sich der VW Golf 8 sowie Range Rover (2018), Range Rover Sport (2018), Jaguar E-Pace und Jaguar i-Pace von den Testern nicht mithilfe der Funkbrücke öffnen. Aber Fahrer anderer Autos mit Keyless-Go müssen nun nicht in Panik ausbrechen, denn es gibt Möglichkeiten das Auto vor Diebstahl zu schützen. Dazu muss lediglich das Signal des Schlüsselns abgeschirmt werden, wenn er nicht verwendet wird. Wie das geht, erklärt AUTO BILD hier.

Stichworte:

Keyless-Go

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.