Ein wichtiger Grundstein für den Erfolg der Marke Kia in Europa legte der damals noch cee'd genannte Kompaktwagen. Vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu etablierten Größen des Segments verhalf dem cee'd zu wachsender Beliebtheit. Rund 15 Jahre nach dem Start der Baureihe in Europa hat sich viel geändert. Nicht nur wurde der Name vereinfacht, der Ceed gehört schon längst zum Establishment des europäischen Marktes. Inzwischen dient er als Basis für mehrere Ableger wie einem Kombi, dem Crossover XCeed oder dem Shooting Brake ProCeed. Doch auch der originale Ceed schafft es in dritter Generation, die Grundwerte der Baureihe mit einem modernen Auftreten zu kombinieren. Besonders gefragt sind seit einigen Jahren die sportlichen Versionen GT bzw. die GT Line. Doch dank des großen Angebots in puncto Antriebsvarianten und dem Leistungsspektrum zwischen 100 und 204 PS dürfte wohl jeder eine Ceed-Version finden, die den eigenen Ansprüchen genügt. Vorausgesetzt natürlich, die knapp 4,30 Meter des gerade frisch gelifteten Kia kollidieren nicht mit der Familienplanung. Um ein Teil der immer noch wachsenden Ceed-Gemeinde zu werden, muss man laut UVP mindestens 19.190 Euro bereithalten. Beim richtigen Anbieter kann man aber noch viel Geld sparen. Bei carwow.de gibt es den Kia Ceed bis zu 7112 Euro unter Listenpreis (Stand: 24. Oktober 2021).
Rabatt
Kia Ceed

Kia Ceed mit Rabatt

Den Kia Ceed gibt es mit bis zu 7112 Euro Rabatt bei carwow.de. (Stand: 24. Oktober 2021)

Wer es auf den maximalen Nachlass abgesehen hat, muss zwar nicht gleich zum GT greifen, kommt aber an der höchsten Ausstattungsvariante Platinum nicht vorbei. Kombiniert man diese mit dem 136 PS starken Diesel 1.6 CRDi samt 48-Volt-Mildhybrid-Technologie sowie dem Doppelkupplungsgetriebe, warten hohe Rabatte. Und das, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Als Diesel-Platinum rollt der Ceed nämlich unter anderem mit schwarzen Lederbezügen, sechs Airbags, zahlreichen Assistenzsystemen und beheiz- wie belüftbaren Vordersitzen vom Band. Auch über ein Navigationssystem mit einem großen Touchscreen und modernen Infotainment-Funktionen darf man sich freuen. Die unverbindliche Preisempfehlung der Koreaner liegt für den Kia Ceed 1.6 CRDi EcoDynamics+ mit 136 PS und DCT bei 35.560 Euro. Bei carwow.de beginnen die Angebote für den üppig ausgestatteten Diesel-Ceed bereits ab 29.338 Euro. Das entspricht einem Nachlass von 6222 Euro. Bucht man noch ein paar Extras wie etwas das 990 Euro teure Glasdach hinzu, kann man den Nachlass auf die maximalen 7112 Euro bringen. (Achtung: Die Überführungskosten schmälern den Rabatt um ein paar Hundert Euro).

Über 5500 Euro beim Ceed GT sparen

Wie bereits erwähnt, gehört die Topversion GT zu den wohl gefragtesten Modellen der Kompakt-Baureihe. Das liegt zum einen sicher an der noch einmal nachgeschärften Optik, zum anderen auch am 1,6 Liter großen Herz des Koreaners. Der Vierzylinder-Turbobenziner stellt 204 PS bereit, die über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe Richtung Asphalt geleitet werden. Schaltwippen am Sportlenkrad geben dem Piloten die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und die Gänge manuell nachzuschieben. Die Fahrwerte können sich ebenfalls sehen lassen. In 7,5 Sekunden spurtet der Ceed GT auf Tempo 100, maximal sind 230 km/h drin. Also genau die Zutaten, die für Spaß im Kompaktsegment sorgen. Laut Preisliste ruft Kia für den Ceed GT mindestens 33.130 Euro auf. Bei carwow.de gibt es das Topmodell des Kia Ceed derzeit bereits ab 27.394 Euro und damit 5736 Euro unter UVP. Angesichts der hohen Spritpreise kann man das Geld beim Besuch an der Zapfsäule gut gebrauchen. Achtung: Auch hier schmälern die Überführungskosten den Rabatt am Ende um ein paar Hundert Euro. (Hier gibt es wichtige Tipps zum Neuwagenkauf im Internet!)

Von

Jens Borkum