VW Beetle auf der LA Autoshow 2018

LA Auto Show 2018: Abschied vom VW Beetle

Legendäre Beetle-Modelle in LA

Mit einem Familientreffen läutete VW das Ende des VW Beetle ein. Auf der LA Auto Show wurde der Retro-Käfer mit 30 besonderen Modellen verabschiedet.
Mit "Beetles & Breakfast" startete Volkswagen am 28. November auf der LA Auto Show den Abschied vom Beetle – und schickte das Retrocar auf Abschiedstour durch Los Angeles. Rund 30 besondere Modelle der Käfer-Geschichte zeigten die Wolfsburger in LA, darunter die "Final Edition", mit der die Beetle-Produktion 2019 ausläuft. Auch eine Reihe historischer Modelle ab dem Jahr 1946 war dabei, zum Beispiel ein seltenes Hebmüller-Cabrio von 1949 oder ein 1979er Super-Käfer Cabrio (1,6-Liter-Motor mit 50 PS) sowie ein Manx-Buggy des legendären Kit-Erfinders Bruce Meyers.

Gebrauchtwagensuche: VW Käfer

Beetle-Produktion läuft mit zwei Sonder-Editionen aus

Auch in LA: dieser traumhaft schöne Käfer von 1964.

Der Beetle, wie der VW Käfer in den USA durchgehend hieß, wurde dort fast 70 Jahre lang verkauft. Zum Ende der Beetle-Ära baut Volkswagen die limitierte Anzahl eines Sondermodells, das an die Última Edición von 2003 erinnern soll – die letzte Serie des historischen Käfers. Die Versionen Final Edition SE und Final Edition SEL soll es als Coupé und Cabrio ausschließlich für den US-Markt geben. Der buchstäblich finale Käfer feierte bei "Beetles & Breakfast" sein Debüt. AUTO BILD zeigt weitere Modelle der Veranstaltung!

VW Beetle auf der LA Autoshow 2018

LA Autoshow 2018: Beetles & BreakfastLA Autoshow 2018: Beetles & BreakfastLA Autoshow 2018: Beetles & Breakfast

Autoren: Julian Rabe, ,

Stichworte:

Oldtimer Youngtimer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.