Mercedes CLA 45 AMG 4Matic: gebraucht, Preis, kaufen

Topgepflegter CLA 45 AMG mit 306 PS und Allrad unter 30.000 Euro

Dieser 360 PS starke Mercedes CLA 45 AMG 4Matic aus 2015 scheint sich in einem Top-Zustand zu befinden – und kostet dafür erfreulich wenig. Alle Infos!
AMG schärft Mercedes-Modelle nach, das hat Tradition. Die schicke Kompaktlimousine Mercedes CLA macht da keine Ausnahme. 2013 feierte der 360 PS starke Allradler auf der New York International Auto Show Premiere und setzte mit seiner Leistung in der Kompaktklasse neue Maßstäbe. Sieben Jahre später steht so ein Auto bei einem Autohändler in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) zum Verkauf. Der inserierte Wagen wurde im Januar 2015 zum ersten Mal zugelassen und hatte bisher zwei Besitzer. Auf dem Tacho stehen 107.416 Kilometer.  Laut Händler ist der Wagen scheckheftgepflegt, eine Vergangenheit als Mietwagen wird ausgeschlossen. Die Angabe, ob der Mercedes unfallfrei ist, fehlt in der Anzeige. Dafür wird der CLA AMG als sogenannter "Junger Stern" ausgewiesen. Junge Sterne sind gebrauchte Mercedes, die ihren sehenswerten Zustand in einem strengen Gebrauchtwagencheck unter Beweis stellen mussten. Dass die Ausstattung umfangreich ist, versteht sich bei einem AMG beinahe von selbst. Erwähnenswert ist, dass der weiße Wagen mit schwarzen Felgen das Carbon-Paket von AMG an Bord hat. Auf dem Preisschild stehen 27.770 Euro. Darin sind die Mehrwertsteuer und eine Garantie enthalten. Damit kostet der topgepflegte Wagen weniger als die Hälfte des Neupreises. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Mercedes CLA mit den allerbesten Genen

Als junger Stern hat der inserierte Mercedes seinen sehr guten Pflegezustand unter Beweis gestellt.

©Torpedo Garage Pfalz GmbH/heycar

Technisch ist der angebotene CLA praktisch eine A-Klasse der Baureihe W 176. Und das ist sehr erfreulich: Im AUTO BILD-Kummerkasten ist der W 176 weitgehend unbekannt. Das deckt sich mit den Erfahrungen der Redaktion. Seit 2013 gehört ein roter A 180 Style zum Testfuhrpark von AUTO BILD, der kleine Benz beeindruckt mit zäher Langlebigkeit. Der Mercedes läuft störungsfrei und beinahe ohne Reparaturen. Bei 200.000 Kilometern brauchte er neue Bremsen, bei 251.858 Kilometern war ein neuer Thermostat fällig.  Darüber hinaus ging es nur zum Service und einmal für eine Achsvermessung in die Werkstatt. Die Konservierung der Karosserie stimmt. Im Alltag stören höchstens die knarzende Mittelkonsole und der mittlerweile etwas ausgelutschte Fahrersitz. Dass der Benz kleine Ermüdungserscheinungen wie eine aufgeriebene Gummileiste an der B-Säule auf der Fahrerseite zeigt, ist eher dem harten Testalltag als mangelnder Materialqualität zuzuschreiben.

Fotos: Torpedo Garage Pfalz GmbH/heycar

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.