GSE ist bei Opel eine altbekannte Abkürzung. Sie stand schon auf dem Heck von Opel Commodore GS/E oder Monza GSE. Nun lassen die Rüsselsheimer diese drei Buchstaben neu aufleben, jedoch mit einer (teilweise) anderen Bedeutung: Früher stand GSE für "Grand Sport Einspritzung", heute heißt es "Grand Sport electric" – daher wird das e auch kleingeschrieben (GSe).

Opel verkündet, dass das Kürzel als neue Submarke für sportliche Modelle mit elektrifiziertem Antrieb stehen wird. Den Anfang machen Opel Astra GSe und Astra Sports Tourer GSe.
Opel Astra GSe
Mit dem Kürzel GSe am Heck: Auch der Opel Astra Sports Tourer kommt als sportlicher Plug-in-Hybrid.
Die beiden Plug-in-Hybrid-Astra stehen künftig für die Topmodelle der Baureihe, mit einer Systemleistung von 165 kW (225 PS) und einem maximalen Drehmoment von 360 Nm. Zu Beschleunigung oder Reichweite ist noch nichts bekannt. Doch was Opel schon verraten hat: Die GSe-Modelle sind agiler und präziser ausgelegt. Unter anderem Lenkung, Bremsung und Federung wurden angepasst.

Optische Details verraten die sportliche Ader

Und damit bereits auf den ersten Blick klar ist, dass hier einige Pferdchen mehr auf freie Bahn warten, hat Opel einige Anpassungen im Vergleich zum normalen Astra vorgenommen.
Opel Astra GSe
Diese 18-Zoll-Felgen sind bereits bekannt – und zwar vom vollelektrischen Einzelstück Opel Manta GSe.

Kombi und Limousine stehen jetzt zehn Millimeter tiefer und auf auffälligen 18-Zoll-Leichtmetallrädern. Die neuen Räder könnten einem bekannt vorkommen, und zwar vom Opel Manta GSe – jenem historischen Manta A, dem Opel 2021 einen Elektroantrieb verpasst hat.
Doch spätestens am Heck wird klar, was an diesem Astra anders ist, denn dort prangt der Schriftzug "GSe".

Spezielle Sitze für die GSe-Modelle

Im Innenraum führt Opel die sportliche Linie weiter: Vorne finden sich Performance-Sitze, die ausschließlich den GSe-Modellen vorbehalten sind. Außerdem kommen Astra GSe und Astra Sports Tourer GSe mit einer Alcantara-Ausstattung.
Opel Astra GSe
Spezielle Performance-Sitze und Alcantara-Ausstattung im neuen Opel Astra GSe.

Bis 2028 will Opel vollelektrisch fahren, und die elektrifizierten Astra-Modelle sind ein weiterer Schritt in diese Richtung. Laut Opel verbinde die Submarke GSe den sportlichen Fahrspaß mit dem (lokal) emissionsfreien Fahren.

Von

Kim-Sarah Biehl