Restomod, das ist neue Technik, verpackt in klassischem Blech. Ob man das mag oder nicht, Restomods sind zurzeit ein Renner. Von Singer-Porsche über Cyan-Volvo bis zu Chieftain-Range-Rover gibt es alles. Auch Opel ist auf den Hype-Zug aufgesprungen und hat einen Opel Manta A mit dem Elektro-Antrieb des Mokka-e vermählt. Heraus kam der Opel Manta GSe ElektroMOD. Jetzt hat Opel neue Infos zum Strom-Manta veröffentlicht.
Hinweis
Opel Mokka-e bei carwow.de mit bis zu 12.662 Euro Rabatt!
Hinweis
Opel-Modelle im sorgenfreien Auto-Abo bei ViveLaCar
Der GSe ist ein neongrüner Manta A mit mattschwarzer Motorhaube. Ein Kinn-Spoiler macht den Auftritt noch sportlicher. Die Front ziert jetzt das neue Markengesicht namens "Opel-Vizor" mit schwarzem Balken und den prägnanten LED-Scheinwerfern, was man so ähnlich von Mokka und Crossland kennt. Im Gegensatz zu den beiden SUVs ist das GSe-Vizor aber nicht nur eine schwarze Fläche, sondern komplett digital. Es kann Animationen, Grafiken oder Textbotschaften in Laufschrift darstellen und so mit seiner Umwelt kommunizieren, wie ein Opel-Video auf Youtube zeigt.
Opel Mokka-e Manta GSe
Aprilscherz: Den Mantarochen hat Opel in einen QR-Code verwandelt, der Kontaktaufnahme mit den Insassen erlaube.
Den Rochen des Manta-Logos hat Opel als QR-Code ausgeführt, über den Passanten den Fahrzeuginsassen Textbotschaften und Bilder aufs Infotainment schicken können sollen. Dabei handelte es sich allerdings um einen Aprilscherz. Bilder vom Innenraum gibt es noch nicht. Dort soll es statt klassischer Instrumente aber ein Digitalcockpit geben. (So könnte eine Neuauflage des Opel Manta als Elektro-Sportler aussehen)

31 PS mehr Leistung als der Manta GT/E

Darüber hinaus verrät Opel nicht viel über das Projekt. Lediglich, dass der GTe von einem Elektro-Motor angetrieben wird. Da die Rüsselsheimer davon aber nur einen haben, fällt das Raten leicht. In Mokka-e und Corsa-e leistet der E-Motor 100 kW (136 PS), was deutlich mehr sind als die 105 PS im damaligen Top-Manta GT/E. Die 1,6 Tonnen Leergewicht des Mokka-e dürfte der Elektro-Manta genauso unterbieten wie die neun Sekunden im Sprint von 0 auf 100 km/h. Genial wäre, wenn Opel den Mokka-e-Antrieb im Elektro-Manta von Front- auf Hinterradantrieb umgebaut hätte. (Hammer: Der Renn-Manta von Irmscher im AUTO BILD-Test!)
Opel Mokka-e Manta GSe
Das bekannte Opel Vizor ist beim Manta GSe volldigital ausgeführt und kann Laufschriften oder Grafiken anzeigen.

Der Elektro-Manta hat eine Straßenzulassung

Vollständig enthüllt wird der Manta GSe ElektroMOD am 19. Mai 2021. Leider – oder je nach Standpunkt auch "zum Glück" – wird der Opel Manta GSe ElektroMOD ein Einzelstück bleiben. Dem Pressebild nach zu urteilen allerdings eines mit Nummernschild und Straßenzulassung. Das heißt für AUTO BILD: Wir werden keine Ruhe geben, bis wir uns hinters Lenkrad klemmen und den Restomod-Manta fahren dürfen! (Gebrauchte Opel Mokka mit Garantie gibt es hier!)