Renault Clio V6

Renault Clio V6

Renault Clio V6

So würde der Clio V6 heute aussehen!

Der Mittelmotor-Kleinwagen Renault Clio V6 war eines der verrücktesten Autos der 2000er. So stellt sich AUTO BILD eine Neuauflage vor!
Mit dem Clio V6 hat Renault Sport eines der verrücktesten und zugleich spannendsten Autos der 2000er auf die Räder gestellt. Ganz nebenbei war die brachiale Kreation aus Dieppe damals der schnellste Serien-Kleinwagen der Welt. AUTO BILD zeigt, wie eine moderne Neuauflage des Mittelmotor-Clios aussehen könnte!

Bis zu 254 PS reichten beim Original für 250 km/h

Das Getriebe und der leistungsstarke V6-Motor sind in die Fahrzeugmitte gewandert.

Der Breitbau-Kleinwagen wurde eigentlich als Trophy-Rennwagen entwickelt, ab 2001 aber auch in Kleinserie mit Straßenzulassung hergestellt. Die Ingenieure strickten den Clio der zweiten Generation komplett um. Hinter den Sitzen wurde ein anfangs 226 PS starker und aus einer Kooperation mit PSA stammender Großserien-V6 mit 2,9 Litern Hubraum installiert. Das auch im Laguna und Peugeot 406 eingesetzte Aggregat wurde von den Rennsport-Technikern davor jedoch gründlich überholt. Auch das manuelle Sechsganggetriebe sitzt da, wo sich eigentlich die Rücksitze befinden würden. Naheliegenderweise wurde der eigentlich frontgetriebene Clio auf Hinterradantrieb umgestellt. 2003 erhielt der Clio V6 ein Facelift, mit dem auch die Leistung auf 254 PS stieg. Trotz der satten 1475 Kilo Leergewicht sprintet der geistige Nachfahre des legendären R5 Turbo aus den Achtzigern in nur 5,8 Sekunden auf 100 km/h und streicht erst bei 250 km/h die Segel. Dank der sehr hecklastigen Gewichtsverteilung von 40 zu 60 haben die Antriebsräder des insgesamt 2822 Mal gebauten Sportlers eigentlich immer genug Traktion.

Breite Backen und markante Lufteinlässe sind unverzichtbar

So stellt sich unser Illustrator eine moderne Interpretation des Clio V6 vor.

Als Basis für die fiktive Neuauflage hat unser Illustrator selbstverständlich die aktuelle, mittlerweile fünfte Generation des Clios gewählt. Dass der französische Kleinwagen mittlerweile nur noch als Fünftürer erhältlich ist, geht für einen Sportler natürlich gar nicht. Der Mittelmotor braucht standesgemäß eine zweitürige Karosserie. Die typischen Breitbau-Backen dürfen beim Clio V6 genauso wenig fehlen, wie die markanten Lufteinlässe hinter den Türen. Die Frontschürze wird mit einer geschwärzten Spange modifiziert, die das Auto noch breiter wirken lässt. Auch die Felgen und der Rhombus werden geschwärzt. Am Heck würde der Clio natürlich das typische, mittig in die Schürze integrierte Doppelendrohr bekommen. Passende Motoren hätte der Konzern auch im Regal: Die Schwestermarken Nissan und Infinity setzen schließlich immer noch bei vielen Modellen auf leistungsstarke V6-Aggregate.
Aktuell handelt es sich beim Clio V6 um eine reine AUTO BILD-Idee, eine Serienfertigung der Neuauflage wäre aufgrund der aktuell sehr strengen Abgasvorschriften mehr als unwahrscheinlich. Sie würde aber mit Sicherheit nicht nur Renault-Fans begeistern!

Renault Clio V6


Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.