Der Renault Kangoo begeistert seine Fans seit ziemlich genau 25 Jahren vor allem durch seine Vielseitigkeit und sein großzügiges Platzangebot. Mit der vor Kurzem eingeführten dritten Generation wird aus dem etwas unförmigen Van ein schickes Lifestyle-Gefährt. Diesen Wandel verdankt der Kangoo vor allem der optischen Annäherung an das aktuelle Renault-Markengesicht. Der auffällige Kühlergrill und ein angedeuteter Unterfahrschutz vorn rückt ihn in die Nähe der französischen SUV-Familie, bestehend aus Koleos, Kadjar und Captur
In puncto Antrieb bleibt Renault zum Marktstart eher konservativ und bietet sowohl den Familien-Pkw als auch den Nutzfahrzeug-Ableger Kangoo Rapid vorerst mit einem Vierzylinder-Diesel und einem 1,3-Liter-Benziner in zwei Ausbaustufen an. Erst 2022 soll eine rein elektrische Version den Markt erobern. Serienmäßig rollen derzeit alle Kangoo-Varianten mit einem manuellen Sechsganggetriebe vom Band. Laut Preisliste kostet die aktuelle Einstiegsversion, ein 100 PS starker Benziner in der Ausstattungsoption "Edition One", mindestens 24.450 Euro.Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) können Privat- wie Geschäftskunden den 100 PS starken Renault Kangoo TCe 100 in der Ausstattungsvariante Edition One aktuell bereits ab 175,00 Euro brutto im Monat leasen – und die drei ersten Monatsraten gibt es sogar geschenkt!  

Jährliche Laufleistung von 10.000 Kilometern

Eine einmalige Sonderzahlung ist nicht nötig. Beim Kangoo-Angebot handelt es sich um sofort verfügbare Lagerwagen, daher können bei der Bestellung keine Individualisierungen oder Anpassungen mehr vorgenommen werden. Auch bei den sonstigen Leasingbedingungen sind die Kangoo-Interessenten festgelegt. Der Franzose muss für 60 Monate mit einer jährlichen Laufleistung von 10.000 Kilometern geleast werden. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich!)

Kangoo leasen ohne lange Lieferzeiten

Die bei sparneuwagen.de angebotene Version des Renault Kangoo fährt als Edition One in der Farbe Mineral Weiß vor. Zum Serienumfang des Vans gehören in dieser Variante unter anderem das Multimediasystem Easy Link mit 8-Zoll-Touchscreen sowie einem integrierten Navi, ein Toter-Winkel-Warner und eine Einparkhilfe hinten. Und der Franzose steht auf Ganzjahresreifen. Zu Beginn des Leasings fallen einmalig Bereitstellungskosten in Höhe von 899 Euro an. Somit belaufen sich die Gesamtleasingkosten auf 10.874 Euro brutto (175 Euro mal 60 Monate plus 899 Euro minus 175 Euro mal 3 Monate). Da es sich um Lagerfahrzeuge handelt, sind diese in der Regel sofort verfügbar und auch nicht von den Auswirkungen der Chipkrise betroffen. Aufgrund einer hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!

Von

Jens Borkum