Rinspeed lässt die Schweizer Grenzen hinter sich und präsentiert erstmals eine Weltpremiere auf der CES in Las Vegas (6. bis 9. Januar 2016). Der Hybrid-Sportwagen "Ʃtos" (aus Gründen der Einfachheit im Folgenden "Etos" geschrieben) vereint Konzepte für Antrieb, Bedienung und autonomes Fahren in einem.

Bedienkonzepte fürs autonome Fahren

Rinspeed Etos Concept  CES Las Vegas 2016
Wenn der Etos autonom unterwegs ist, verschwindet das Lenkrad im Armaturenträger.
Der Weg zum zuverlässigen autonomen Fahren ist noch weit, langfristig sieht Rinspeed-Gründer Frank Rinderknecht die Zukunft in einer adaptiven, lernfähigen und intuitiven Steuerungssoftware. Im Etos zeigt sich, wie sich das auf den Innenraum auswirkt: Das Lenkrad faltet sich innerhalb weniger Sekunden in die Instrumententafel, Fahrer und Beifahrer können sich auf die beiden 21,5 Zoll großen Monitore konzentrieren. Das Infotainmentsystem soll die Termine, Wünsche und Vorlieben der Insassen schrittweise lernen und bei Navigationszielen, Musik, Videos und anderen Funktionen automatisch passende Auswahlmöglichkeiten bieten.

Bildergalerie

Audi A8 Sitzprobe
Audi A8 Sitzprobe
Mercedes E-Klasse Connectivity
Kamera
CES 2016: Rundgang
Rinspeed Etos Concept  CES Las Vegas 2016
Der Etos basiert technisch auf dem BMW i8, die Karosserie wurde neu gestaltet.
Acht Außenkameras überwachen das Fahrzeugumfeld, für enge Parklücken, Parkhäuser und dergleichen gestattet der "Curb View" den direkten Blick auf die Vorderräder und verhindert Kratzer in den Felgen. Die Navigation verfügt über detaillierte Angaben aller Straßen und zeigt realitätsgetreue 3D-Ansichten an. Ersteres ist wichtig fürs autonome Fahren. Verknüpft ist der Etos auch mit Ampeln und via Car-to-X auch mit anderen Autos und Verkehrsteilnehmern.

Bildergalerie

Rindspeed Budii: Autosalon Genf 2015
Rinspeed Budii Concept Car
Rinspeed Budii auf Basis des BMW i3
Kamera
Rinspeed Budii: Autosalon Genf 2015
Der Clou ist aber der Drohnen-Landeplatz auf dem Heck. Laut Rinspeed könnte man damit einen im Internet bestellten Blumenstrauß abholen und zum Auto bringen. Etwas realistischer: Die Drohne könnte über dem fahrenden Auto schweben und Bilder vom Stau ins Cockpit senden – oder die Fotos aus der Vogelperspektive gleich ins Internet laden, damit sie in sozialen Netzwerken geteilt werden können. Einen ähnlichen Gedanken verfolgte bereits Renault mit dem Kwid Concept auf der Delhi Auto Expo 2014. Auf dem Autosalon in Genf (3. bis 13. März 2016) folgt die Europapremiere des Etos.

Bildergalerie

Rinspeed Etos (CES 2016): Vorstellung
Rinspeed Etos (CES 2016): Vorstellung
Rinspeed Etos (CES 2016): Vorstellung
Kamera
Rinspeed Etos (CES 2016): Vorstellung
Hier bekommen Sie die neuesten Informationen live von der CES:

Von

Christopher Clausen