In den vergangenen zwei Wochen wälzte sich die Blechlawine wegen der Osterferien gen Alpen und Küsten, jetzt kommt die Retourkutsche. Das Ferienende in gleich zwölf Bundesländern läutet laut ADAC das dritte potenzielle Stauwochenende hintereinander ein. Vor allem am Samstag werden folgende Strecken stark belastet sein: • A1/A7 Großraum Hamburg • A1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln • A2 Hannover – Dortmund  • A3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt • A5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt • A6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim • A7 Füssen – Würzburg – Hannover • A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe • A9 München – Nürnberg – Berlin • A10 Berliner Ring •
A24 Wittstock – Berlin • A61 Koblenz – Mönchengladbach • A81 Singen – Stuttgart • A93 Kufstein – Inntaldreieck • A99 Umfahrung München
Die heimkehrenden Osterurlauber sorgen auch im Ausland für stockenden Verkehr: Österreich Dort wird es auf der Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn ebenso zu Staus kommen wie auf der Fernpassroute. Italien Bella Italia verlangt vor allem Geduld auf der Brennerroute. Schweiz Bei den Eidgenossen sind für die A1 St. Gallen – Zürich – Bern und die Gotthardroute gute Nerven erforderlich.




Von

Stephan Bähnisch