Toyota C-HR: Hybrid gegen Benziner

Toyota C-HR: Hybrid gegen Benziner

Der Hybrid-C-HR hat nur kleine Schwächen

Wer Hybridantrieb sagt, meint ganz oft auch Toyota. Neben dem Prius gibt es bei den Japanern auch noch das kleine SUV C-HR mit Doppelherz.
Toyota betreibt die Hybridsache nun schon seit 20 Jahren auf angenehm unauffällige und bedienfreundliche Weise. Heißt: Das System befüttert sich quasi selbst. Man darf allenfalls die Automatik in eine Stellung bringen, in der der Wagen mit mehr Motorwiderstand bremst. Man kann auch per Taste einige Kilometer weit – wenn auch sehr verhalten und langsam – elektrisch rollen. Alles andere macht der Toyota C-HR allein – und zwar sehr verschliffen und intelligent.

Beim Verbrauch liegt der C-HR mit Hybridantrieb deutlich vorne

Sparsam: Der Toyota C-HR mit Doppelherz kommt mit fünf Litern auf 100 Kilometer aus.

Der Akku lädt stetig während der Fahrt, oder er unterstützt Beschleunigungsvorgänge beziehungsweise das Anfahren. Das macht die elektrische Einheit effizient. Am Ende verbraucht ein C-HR nur fünf Liter Super auf 100 Kilometer. Leider ist der 1.8 Hybrid häufig kein angenehmer Reisebegleiter. Der Benziner ackert nämlich rau, das Geräuschniveau ist hoch, subjektiv müht sich der Antrieb – Stichwort: Gummibandeffekt – über sein stufenloses Getriebe unangenehm angestrengt ab.  Der konventionelle C-HR läuft dagegen viel leiser, im mittleren Drehzahlbereich geradezu samtig und auch viel spritziger. Der 1.2er mit zarter Turboaufladung passt im Grunde bestens zum kleinen SUV, macht schlicht Laune.
Aber: Der Vierzylinder trinkt zwei Liter mehr, statt Automatik baut Toyota ein Sechsganggetriebe ein. Der Fahrer muss also von Hand schalten – und günstiger ist dieser C-HR beim Kauf auch nicht.
Das Fazit: "Geld schlägt hier das Fahrerlebnis – wir sehen den C-HR 1.8 Hybrid vorn. Nur sein Gummibandeffekt und der angestrengte Sauger nerven etwas."

Toyota C-HR: Hybrid gegen Benziner

Toyota C-HRToyota C-HRToyota C-HR

Autoren: ,

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.