Volvo P1800 Coupé / Polestar 1: Mysteriöser Erlkönig

Volvo P1800 Coupé / Polestar: Erlkönig, Update, Jubiläum

Update: Das könnte das Geheimnis hinter diesem mysteriösen Volvo sein

Es gibt neue Infos zum komplett getarnten Volvo P1800, der in Schweden gesichtet wurde. Das Auto hat offenbar doch einen Verbrenner unter der Haube. Update!
Ende Juli 2020 wurde ein mysteriöser Volvo gesichtet. Einem aufmerksamen Erlkönig-Fotografen ist damals dieses getarnte Volvo P1800 Coupé vor die Linse gefahren. Sonderbar, denn der P1800 ist ein Coupé aus den 60er-Jahren. Schon da stellte sich die Frage: Warum also die Tarnung? Und was hat es mit dem getarnten Coupé auf sich?
AUTO BILD-Testsieger bei Amazon

Dashcam: Nextbase 422 GW

Testsieger

Preis: 189,00 Euro

DAB-Adapter: Albrecht DR 56+

Test- und Preis-Leistungs-Sieger

Preis: 82,57 Euro

Poliermaschine: Kunzer 7PM05

Testsieger

Preis: 139,95 Euro

Bislang wurde spekuliert, dass es sich um einen Oldtimer handeln könnte, der mit Elektroantrieb ausgerüstet wurde. Jetzt gibt es neue Infos: Die Kollegen von Autocar wollen erfahren haben, dass das Auto doch eine Auspuffanlage hat, die auf der verschwommenen Rückansicht lediglich nicht gut zu erkennen ist und sich an einer anderen Stelle als beim Original befindet. Es gibt also doch einen Verbrenner. Außerdem liegt den Briten ein Video vor, das beweisen soll, dass der Vierzylinder-Motor des P1800-Erlkönigs klanglich nah am ursprünglichen Motor ist
Trotzdem ist davon auszugehen, dass es sich bei dem getarnten Coupé nicht um einen alten Volvo handelt, den Hobby-Bastler mit Folie verziert haben. Zunächst einmal spielt der Ort eine Rolle. Die Fotos sind in der Nähe einer Volvo-Teststrecke bei Hällered in der Nähe von Göteborg (Schweden) entstanden, also im tiefsten Volvo-Land. Das spricht dafür, dass hier Profis des Herstellers am Werk sind.

Volvo P1800 feiert Jubiläum

Deutlich ist die modifizierte Hinterachse mit breiter Spur zu erkennen. Dieser P1800 ist nicht original!

Erstaunlich ist, dass der Erlkönig seit 1964 zugelassen ist – das kann in Schweden anhand des Nummernschilds ohne großen Aufwand im Netz recherchiert werden. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass es sich hier tatsächlich um einen Oldtimer handelt, der offensichtlich modifiziert wurde. Vor allem die breiten Achsen und großen Felgen deuten auf moderne Technik hin. Außerdem interessant ist der Zeitpunkt: 2021 hat der Volvo P1800 60-jähriges Jubiläum. Da liegt es nahe, zur Feier des legendären Coupés etwas Spektakuläres auf die Räder zu stellen – zum Beispiel einen Restomod mit alter Karosserie und neuer Technik. Das wäre sicher spektakulär. 

Offenbar ein offizielles Projekt

Hinzu kommt, dass der Besitzer des Autos im, wohlwollend umschrieben, erweiterten Umfeld von Volvo in der Motorenentwicklung arbeiten soll. Es scheint sich also um ein offizielles – oder zumindest halboffizielles – Autoprojekt der Schweden zu handeln. Für endgültige Klarheit dürfte aber erst die Jubiläumsfeier des Volvo P1800 sorgen. Bis aus den Indizien Beweise werden, müssen wir uns wohl also noch etwas gedulden.

Stichworte:

Erlkönig

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.