VW California Ocean T6.1 im Test

VW California Ocean T6.1: Wohnmobil-Test

Kann der California seinem Ruf als Platzhirsch gerecht werden?

Seit über 30 Jahren gilt der VW California als Maß der Dinge bei den Campingbussen. AUTO BILD REISEMOBIL testet, was dran ist am guten Ruf!
Mit bislang über 190.000 verkauften Exemplaren sei der VW California das meistverkaufte Reisemobil der Welt, behaupten seine Macher. Von der aktuellen Baureihe T6.1 rollen acht verschiedene Varianten aus den VW-Nutzfahrzeuge-Hallen in Hannover. Sie bieten bis zu sieben Sitz- und fünf Schlafplätze, und bei allen California ist das Aufstelldach mit einem Doppelbett ebenso serienmäßig wie eine Sitzbank, die zum Bett umgeklappt werden kann.

Gebrauchtwagen mit Garantie

40.190 €

Volkswagen T6 California , Diesel

20 km
90 kW (122 PS)
04/2021
Zum Inserat
Diesel, 4.6 l/100km (komb.) CO2 122 g/km*
44.980 €

Volkswagen T6 California 2.0 TSI Beach, Benzin

113.694 km
150 kW (204 PS)
06/2017
Zum Inserat
Benzin, 9.3 l/100km (komb.) CO2 220 g/km*
44.980 €

Volkswagen T6 California 2.0 TSI California Beach, Benzin

113.694 km
150 kW (204 PS)
06/2017
Zum Inserat
Benzin, 9.3 l/100km (komb.) CO2 220 g/km*
47.990 €

Volkswagen T6 California 2.0 TDI Beach Edition TOP, Diesel

119.700 km
150 kW (204 PS)
05/2017
Zum Inserat
Diesel, 6.8 l/100km (komb.) CO2 177 g/km*
48.556 €

Volkswagen T6 California Beach UPE 76800 EUR, Diesel

80.178 km
150 kW (204 PS)
10/2016
Zum Inserat
Diesel, 6.7 l/100km (komb.) CO2 175 g/km*
48.980 €

Volkswagen T6 California Coast, Diesel

95.265 km
110 kW (150 PS)
01/2016
Zum Inserat
Diesel, 6.4 l/100km (komb.) CO2 170 g/km*
49.905 €

Volkswagen T6 California 2.0 l TDI Beach Edition MARKISE, Diesel

90.800 km
150 kW (204 PS)
11/2016
Zum Inserat
Diesel, 6.9 l/100km (komb.) CO2 183 g/km*
Volkswagen T6 California , Diesel +

82407 Wielenbach , EU Neuwagen Knott GmbH

Volkswagen T6 California 2.0 TSI Beach, Benzin +

51379 Leverkusen, Volkswagen Zentrum Leverkusen - GmbH & Co. KG

Volkswagen T6 California 2.0 TSI California Beach, Benzin +

51379 Leverkusen, Volkswagen Zentrum Leverkusen - GmbH & Co. KG

Volkswagen T6 California 2.0 TDI Beach Edition TOP, Diesel +

76189 Karlsruhe, Volkswagen Zentrum Karlsruhe GmbH

Volkswagen T6 California Beach UPE 76800 EUR, Diesel +

06886 Wittenberg, Autohaus Faust GmbH

Volkswagen T6 California Coast, Diesel +

51379 Leverkusen, Volkswagen Zentrum Leverkusen - GmbH & Co. KG

Volkswagen T6 California 2.0 l TDI Beach Edition MARKISE, Diesel +

58332 Schwelm, Tepass Schwelm GmbH + Co. KG, Zweigniederlassung

Ein Camper für alle also? Nicht ganz. Das Portemonnaie potenzieller Käufer sollte schon satt gefüllt sein – 48.709 Euro kostet das günstigste Modell, der California Beach Camper. Dafür gibt's anderswo schon einen Teilintegrierten oder einen gut ausgestatteten Kastenwagen. Aber: So etwas wollen angehende Californier ja gar nicht. Lieber einen wendigen Alltagswagen mit allen modernen Sicherheitsstandards, in dem man ab und zu auch mal übernachten kann. Und der einen entspannt bei Autobahntempo von A nach B bringt. (Alles zum Thema Wohnmobile)

Nur etwas länger als ein Passat, aber vier Schlafplätze an Bord

Entspannt: die Couchposition des Betts. Dafür wird dessen Verlängerung hochgeklappt.

©Olaf Itrich / AUTO BILD

Das ist er: Exakt dem obigen Anforderungskatalog entsprechend – und unser Testwagen sogar ein bisschen mehr. Denn wir fahren den California Ocean. Er ist das Topmodell und wird nur vom Ocean Edition mit noch mehr Ausstattung überflügelt. Mit 4,90 Meter Länge ist er nur geringfügig größer als ein Passat (4,78 Meter), und dank seiner Höhe von 1,99 Metern passt er sogar in die meisten Parkhäuser. Im Fahrerhaus gibt's bequeme Drehsitze und ein Infotainment-System mit Sprachsteuerung. Auch die Sicherheit ist Pkw-Standard: Abstandsregeltempomat, Seitenwind-, Einpark- und Bremsassistent sind ebenso verfügbar wie Airbags rundum oder Isofix. An den Fahrersitz schließt sich der Küchenblock mit Zweiflammenkocher, Spüle und Kompressor-Kühlbox an, gefolgt vom Wäscheschrank.
Zubehör für autarkes Campen Zum Angebot

Porta Potti

Preis*: ab 52,90 Euro

Mobicool B40 Kompressor-Kühlbox

Preis*: 203,73 Euro

ECO-WORTHY 120W faltbares Solarpanel

Preis*: 199,99 Euro

Campingkocher

Preis*: 64,90 Euro

Güde Stromerzeuger GSE 5501

Preis*: 1339,99 Euro

Biolan Simplett Bio Trockentoilette

Preis*: 339,95 Euro

*Preis: Amazon-Preis am 20.04.2021
Das Mobiliar ist geräumig und aus soliden, leichten Aluminium-Wabenplatten gefertigt. Es beherbergt platzsparend Frisch- und Abwassertank sowie die Bordelektrik und eine 2,8-Kilo-Gasflasche für den Kocher (die Heizung befeuert Diesel). Unterm Dach hängt im Heckbereich zudem ein Staukasten. Darunter: die Bettverlängerung, die aufgeklappt aus dem Bett eine bequeme Lounge macht. Dazu wird die Sitzbank nach vorn gezogen, die Kopfstützen ein- und die Lehne umgeklappt. Typisch Campingbus eben. Noch bequemer ist allerdings das Bett im Aufstelldach. Jenes fährt elektrohydraulisch aus und ein. Der Vorgang wird per Fingertipp gestartet, wobei der Computer dienstbeflissen fragt, ob denn auch genügend Platz überm Dach frei ist.

Stärken Schwächen
- alltagstaugliche Abmessungen und hohe Fahrdynamik - hoher Preis
- hervorragende Verarbeitung und Geräuschdämmung - kleine Schwächen bei den Assistenzsystemen
- relativ variabler Innenraum - Liegefläche des unteren Betts trotz Topper recht hart
- komfortable Sitz- und Schlafgelegenheiten - Sitzbank enorm schwer
- einfache Bedienbarkeit und gute Übersichtlichkeit
- sehr wertstabil

Der California ist mehr Pkw als Transporter

Das hat er: Mit sechs Airbags vorn, Seitenwindassistent, Multikollisionsbremse und LED-Scheinwerfern eine vorbildliche Sicherheitsausstattung. Hinzu kommen Komfortfeatures wie das Multifunktionslenkrad, Chromapplikationen im Cockpit, Lendenwirbelstützen vorn und Doppelverglasung im Wohnbereich. Von den Transporter-Genen ist kaum etwas zu spüren – das komplette Interieur ist mit schicken Verkleidungen aus hochwertig anmutenden Materialien versehen, alles fasst sich gut an. Und: Der Cali scheint von Campern für Camper gemacht zu sein. Denn überall finden sich praktische Lösungen, wie die herausnehmbare Taschenlampe, die in den Türen verstauten Campingmöbel oder die serienmäßigen Dachrelingschienen. Eine nette Reminiszenz an die alten Bullis sind die Halteschlaufen hinten.

Der Abstandstempomat im Mercedes Marco Polo ist besser

Unsere Fahrsicherheitstests absolvierte der California vorbildlich.

©Olaf Itrich / AUTO BILD

So fährt er: Immer mit Vierzylinder-Dieseln. In der Basis hat er nur 110 PS und fünf Gänge, unserer den größten Motor mit 199 PS und Siebengang-DSG. Die fährt nicht ganz so sanft an wie eine Wandlerautomatik. Außerdem bremst der Abstandsregeltempomat im Stau zwar bis zum Stillstand ab, fordert aber nach ein paar Sekunden zum eigenständigen Bremsen auf – sonst rollt er wieder an. Das kann beispielsweise der Mercedes Marco Polo mit elektrischer Feststellbremse besser. Ansonsten leistet der California Hervorragendes: Er geht laut Tacho 208 Sachen, hat stabil gute Bremswerte und bleibt im Ausweichtest stets sehr sicher.

VW California Ocean T6.1 im Test

VW California Ocean T6.1VW California Ocean T6.1VW California Ocean T6.1
Fazit von Alex Failing:
Tja, das war einfach gut – der California wird seinem Ruf gerecht. Sein Konzept ist ausgeklügelt, die Qualität geschliffen. Aber: Die Basis ist nicht mehr auf dem allerneuesten Stand. Für zwei flexible Camper, die sich nur ein Fahrzeug leisten wollen, ist er dennoch ein super Partner. Urteil: vier von fünf Punkten.

VW California Ocean T6.1
Technische Daten
Motorisierung 2.0 TDI 146 kW
Motor/Bauart/Zylinder/ Einbaulage Diesel/in Reihe/4 vorn quer
Hubraum 1968 ccm
kW (PS) bei U/min 146 (199) bei 3800
Nm bei U/min 450 bei 1400
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h
Getriebe Siebengang-DSG
Antrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 235/55 R 17 103 H
Reifentyp Continental EcoContact 5
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 70 l/Diesel + 13 l AdBlue
Anhängelast gebremst/ ungebremst 2500/750 kg
Länge/Breite/Höhe 4904/2297/1990 mm
Radstand 3000 mm
Messwerte
Beschleunigung:
0–50 km/h 3,9 s
0–100 km/h 11,5 s
0–130 km/h 19,3 s
Zwischenspurt:
60–100 km/h 6,3 s
80–110 km/h 5,7 s
Masse fahrbereit 2535 kg
Zuladung/zgl. Gesamtgew. 465/3000 kg
Wendekreis links/rechts 12,1/11,9 m
Bremsweg:
aus 100 km/h kalt 40,4 m
aus 100 km/h warm 40,4 m
Innengeräusch:
bei 50 km/h 57 dB(A)
bei 100 km/h 62 dB(A)
bei 130 km/h 67 dB(A)
Testverbrauch – CO2 7,9 l D – 209 g/km
Reichweite 886 km
Aufbau
Außenmaterial Wand/Dach/Boden Stahlblech/Aluminium/ Stahlblech
Fenster 5
Dachhauben -
Max. Innenhöhe/-breite 2390/1600 mm
Bettenmaß unten (L x B) 2000 x 1130 mm
Bettenmaß oben (L x B) 1975 x 1160 mm
Herd Gas, 2 Flammen
Kühlbox Kompressor, 42 l
Sitzplätze/ mit Dreipunktgurten 4/4
Heizung Webasto Diesel
Steckdosen 12/230 V/USB-C 3/1/3
Leuchten 8 Euro
Aufbaubatterie 2x AGM, 75 Ah
Frischwassertank 25 l
Abwassertank 30 l
Gasvorrat 1x 2,8 kg
Kosten/ Garantien
Abgasnorm Euro 6d-Temp
Steuer pro Jahr 210 Euro
Versicherungen (HPF/VK)* 332/1825 Euro
Werkstattintervalle nach Anzeige
Garantie Basis/Durchrostung 2/12 Jahre
Garantie Aufbau/Dichtheit 2/2 Jahre
Mobilitätsgarantie unbegrenzt
Preise
Grundpreis (mit Basismotor) 64.968 Euro
Testwagenpreis 88.490 Euro
* VK SB 300 Euro inkl. TK SB 150 Euro, jährliche Zahlweise; Alle Angaben ohne Gewähr

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Fotos: Olaf Itrich / AUTO BILD

Stichworte:

Camping

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.