VW Golf R: Fünfzylinder, Audi-Motor, Tuning

VW Golf R: Fünfzylinder, Audi-Motor, Tuning

VW Golf 7 R mit Audi Fünfzylinder-Motor und 740 PS

Auf den ersten Blick sieht dieser VW Golf 7 R serienmäßig aus, doch unter der Haube steckt der legendäre Fünfzylinder aus dem Audi RS 3!
Ein VW Golf R mit Fünfzylinder! Das ist der Traum vieler VW-Fans, doch die Wolfsburger bringen auch den neuen Golf 8 R mit einem Vierzylinder-Turbo. Also wieder kein Fünfzylinder für den Golf R! Oder etwa doch? Jetzt ist ein Video aufgetaucht, das einen von Tuner TTE modifizierten Golf 7 R zeigt, der vom Fünfender aus dem Audi RS 3 befeuert wird. Leistung? 740 PS! Lange gab es Spekulationen, ob der neue Golf R nicht womöglich doch mit dem legendären Audi-Fünfzylinder an den Start geht, und auch wenn der Golf 8 noch nicht als R-Version präsentiert wurde, ist klar, dass die neueste Version weiterhin auf einen Zweiliter-Vierzylinder-Turbo mit scheinbar maximal 333 PS setzen wird.
Autoteile bei ebay

Auspuffanlagen

Bremssattel

Scheinwerfer

Filter

Rückleuchten

400 PS sind nicht genug

Der Fünfzylinder-Motor von Audi passt ohne Probleme in den Motorraum des Golf.

Halb so wild, denn wer unbedingt einen Golf R mit Fünfzylinder möchte, der muss sich nur an den deutschen Tuner "The Turbo Engineers", kurz TTE, wenden. Wie sich herausstellt, haben die Jungs aus Dachau schon vor über einem Jahr einen fahrfertigen Golf 7 R mitsamt des 2,5-Liter-Fünzylinder-Turbomotors von Audi auf die Räder gestellt. Doch mit den serienmäßigen 400 PS gab sich TTE nicht zufrieden, stattdessen wurde der hauseigene TTE-700-Upgrade-Turbolader verbaut, der die Leistung in Kombination mit weiteren notwendigen Modifikationen auf 740 PS pusht. Für alle Audi-Fahrer: Den TTE-700-Turbolader gibt es ab 5263 Euro. Wer jedoch auch Hosenrohr, Ansaugung, Leitungen und mehr benötigt, landet bei etwa 7800 Euro.
In einem Video vom Race 1000 aus dem letzten Jahr stellt der Golf seine Leistung gleich mehrfach unter Beweis. Mit Launch Control schafft es der Fünfzylinder auf der halben Meile auf über 261 km/h und versägt in zwei Rennen zuerst einen RS 3, der zugegebenermaßen einen schwachen Start hatte, und später sogar einen RS 6 C7. Begleitet werden die Runs natürlich vom unvergleichlichen Fünfzylinder-Sound, der im Fall des Golf R von mächtigem Turbopfeifen unterstrichen wird.

Optisch ist der Golf R ein Wolf im Schafspelz

Die riesige Keramikbremse von Audi soll für ordentliche Verzögerung sorgen. 

Optisch ist der Golf R dabei ein echter Wolf im Schafspelz. Mit Ausnahme der großen Audi-Keramikbremse, neuen Felgen und einer dezenten Tieferlegung, bleibt es beim Serien-Look. Sogar die vierflutige Abgasanlage des Golf R behält TTE bei. Ein Blick in den Motorraum beweist zudem, dass der Fünfzylinder relativ problemlos in den Golf passt. Vielleicht überlegt es sich VW bei diesem Anblick ja doch noch mal, und bringt ein Sondermodell des Golf 8 R mit dem legendären Fünfender!

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.