VW ID.3 (2020): Preis, Marktstart, Auslieferung, Reichweite

VW ID.3 (2020): Preis, Elektro, Marktstart, Auslieferung, Reichweite

VW ID.3 günstiger als der Golf?

Der neue ID.3 wird laut VW billiger als ein vergleichbarer Diesel-Golf. Das soll sowohl für die Unterhaltskosten als auch für den Kaufpreis des Elektro-Kompakten gelten!
VW bewirbt den ID.3 als günstigere Golf-Alternative. Der Strom-betriebene Kompakte soll nicht nur im Unterhalt, sondern nach Abzug der Umweltprämie auch beim Kaufpreis unter dem Strich günstiger sein als ein vergleichbarer Diesel-Golf.

Über 800 Euro Ersparnis pro Jahr

Marktstart des VW ID.3 soll im Sommer 2020 sein. Noch im selben Jahr wird das Elektro-SUV ID.4 vorgestellt.

Seit dem 19. Februar 2020 gibt es für alle E-Fahrzeuge bis 40.000 Euro Nettolistenpreis 6000 Euro Zuschuss vom Bund. In diesen Genuss kommt auch der VW ID.3. Nach Abzug der Umweltprämie wird er laut VW noch 23.430 Euro kosten. Das Preisbeispiel gilt für den kleinsten ID.3 mit 45-kWh-Batterie und 330 Kilometer Reichweite nach WLTP. Den neuen Golf 8 mit Zweiliter-Diesel und 115 PS gibt es ab 26.680 Euro. (VW Golf 8 mit 150-PS-Diesel bei carwow.de mit einer Ersparnis bis zu 4984 Euro.) Dank geringerer Service-Kosten, nicht anfallender Kfz-Steuer und günstigerer Versicherungseinstufung fallen VW zufolge auch die Unterhaltskosten niedriger aus. Im Vergleich zum Golf 8 sollen ID.3-Kunden in Deutschland so bis zu 840 Euro pro Jahr einsparen können. Wie hoch die Ersparnis tatsächlich ist, kann aber erst nach erfolgtem Marktstart nachgeprüft werden. Der ist laut VW im Sommer 2020, dann sollen europaweit möglichst zeitgleich die ersten 30.000 vorbestellten ID.3 ausgeliefert werden. (So kommt der neue VW ID.3!)

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.