Bilder: Drei Kompakte mit Diesel

Alfa Giulietta/BMW 1er/Honda Civic: Test

— 10.02.2012

Sport ist ihr Hobby

Mehr als durch normale Kompaktklasse-Talente wollen sich Alfa Romeo Giulietta und BMW 1er mit Dynamik profilieren. Jetzt greift der Honda Civic an und verspricht, Sportlichkeit mit Alltagsnutzen zu verbinden. Klappt das?

Wenn es dann so weit ist, dass du dich fr einen dieselgetriebenen Kompaktwagen interessierst, klingt das gleich so, als opfertest du alles der Vernunft, wnschtest dir nun verlssliche, praktische Dinge etwas, womit du nichts falsch machen kannst. Etwa einen VW Golf TDI, das automobile quivalent zur Niedrigenergie-Doppelhaushlfte. Aber du kannst auch anders. Zum Beispiel mit dem 1er, der sich tapfer BMWs Bestrebungen, ihn zu vergolfen, widersetzt und trotz des gewachsenen Innenraums seinen Charakter bewahrt hat. Charakter? Davon hat die Giulietta allein mehr als ein ganzer VW-Showroom. Was man durchaus als Vorzug sehen kann.

berblick: Alle News und Tests zum Honda Civic

Video: Alfa Giulietta/BMW 1er/Honda Civic

Kompakte Sportler im Test

Zu den dynamischen Kompakten gehrt auch der Honda Civic nicht unbedingt seit dem Start der Modellreihe 1972, aber sptestens seit Generation sieben von 2001. Jetzt also Nummer neun, die sich in Agilitt und Praxisnutzen gleichermaen steigern will. uerlich eine noch immer futuristisch daherkommende Evolution des Vorgngers, finden sich die erheblicheren Vernderungen innen. Schon bisher zhlte der Civic in seiner Klasse zu den Gerumigsten, nun setzt er einen neuen Mastab bei der Variabilitt. Dazu erhlt seine Rckbank das Klappsystem des kleineren Jazz. Zudem berbietet der Civic mit 477 bis 1378 Liter Kofferraumvolumen nicht nur seine beiden Kontrahenten, sondern selbst Premiumkombis wie den 33 Zentimeter lngeren Volvo V60. Dem Gepck also mangelt es im Honda nicht an Platz, den Passagieren schon. Im Fond strt der ansteigende Boden und der knappe Kopfraum auf der tief montierten Bank. Weil der Tank unter den Vordersitzen liegt, sitzen Pilot und Co zu hoch auf den seitenhaltstarken Polstern.

berblick: Alle News und Tests zum BMW 1er

Ungewhnlich: In diesem Vergleichstest hat der BMW 1er das beste Platzangebot.

Krpernah, tiefer und auf hervorragenden Sportsitzen (580 Euro) integriert der 1er seine Besatzung. Wer es durch den engen Einstieg auf die Rckbank schafft, reist dort am bequemsten und mit der besten Kopffreiheit. Hinten im Alfa nervt neben der Enge die unbrauchbare Isofix-Verankerung. Und vorn passt es mit der Sitzposition nicht recht: Die Pedale stehen so weit in den Furaum, dass der Fahrer froschig sitzt. Es bleibt jedoch die einzige grobe Eigentmlichkeit, die sich die Giulietta erlaubt, sie beeindruckt sonst mit nicht nur fr einen Alfa Romeo sorgsamer Verarbeitung und durchschaubarer Bedienung. Jetzt aber den Motor starten. Der Zweiliter-Diesel nagelt sich kernig warm, legt in der Tradition frher Turbodiesel trge los. Ab 1500/min setzt dann heftiger Schub ein, um bald zu verebben. Die unhomogene Kraftentfaltung lsst sich mithilfe des passend gestuften Sechsganggetriebes gut portionieren.

Weitere Details zu den drei kompakten Dieseln gibt es in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen lesen Sie in AUTO BILD 6/2012 oder im PDF-Download.
Sebastian Renz

Sebastian Renz

Fazit

So eng das Ergebnis zwischen BMW und Honda auch ausfllt, ihre Charaktere unterscheiden sich enorm. Der Honda bringt neue Variabilittstricks in die Kompaktklasse, dazu einen sparsamen, kultivierten Diesel, vernachlssigt aber das Handling. Wer das sucht, findet es nach wie vor beim BMW. Dass der in seiner zweiten Generation mehr Platz hat und gut federt, drfte fr die Agilittsfreunde nur ein Bonus sein. Der Alfa? Ist ein gnstiges, schnes und geradezu charmant unperfektes Auto.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung