Drei Sportler im Vergleich

Audi TTS/BMW M235i/Porsche Cayman: Test

— 07.02.2016

Kurz vor knapp

Kurz bevor die Vierzylinder den Porsche Cayman befallen, tritt er noch einmal als Sechszlinder gegen Audi TTS und BMW M235i an.

Noch vor ein paar Monaten konnte sich der neue Audi TTS vor Anfragen kaum retten. Und heute? Keine sechs Monate nach dem Hurrikan weht das Coupé nur noch als seichter Ausläufer durch die Medienlandschaft. Der Journalistenschwarm ist längst weitergezogen, belagert andere Baureihen und schielt höchstens dann noch in Richtung TT, wenn sich Neues zum kommenden RS orakeln lässt, der – unter uns – Ende 2016 mit knapp 400 PS kommen wird.

Der knallgelbe Audi stellt sich der starken Konkurrenz

Aus der Versenkung geholt: Der Audi TTS ist ein wenig aus dem Fokus gerückt – völlig zu unrecht.

Warum wir den knallgelben S dann trotzdem noch einmal aus der Versenkung kramen? Erstens: Weil er fürs Rumstehen in der Audi-Garage nun wirklich ein bisschen zu schade wäre. Zweitens: Weil er bei uns bislang eigentlich nur durch Einzeltests gekürt ist, anstatt sich seinem Wettbewerb zu stellen. Und drittens: Weil genau diesen Wettbewerb im Prinzip das gleiche Schicksal ereilt. Der BMW M235i etwa, der sich seit Kurzem im Schatten des aufstrebenden M2 wiederfindet. Und – allen voran – der Porsche Cayman S, der sein Fahrspaß-Amt in Kürze an das Faceliftmodell abtreten muss – mit Turbo-Vierzylindern wohlgemerkt, die natürlich wieder alles besser können, souveräner durchziehen, fixer sprinten und ein piekfeines Normverbrauchs-Märchen auf die ECE-Rollen zaubern werden. Bleibt nur zu hoffen, dass sie dabei auch das glasklare Handling und das frenetische Drehzahl-Szenario bewahren.
Alle News und Tests zum Audi TTS

Die Fahrmaschine Cayman S geht ordentlich ins Geld

Strammes Sportgerät: Der Porsche Cayman S fühlt sich auf der Landstraße und der Rennstrecke wohl.

Denn genau hier liegen schließlich die großen Stärken des kleinen Elfers, der im Prinzip ganz auf Linie erzogen wurde, sich im Gegensatz zu seinen größeren Geschwistern aber auch dort auskosten lässt, wo das normale Sportfahrerleben bevorzugt spielt: auf der Landstraße. Kein Porsche für die letzten Zehntel also, eher einer für die großen Momente. Die Nummer hier und jetzt könnte dennoch eine ziemlich knappe werden. Denn zum einen muss sich der Porsche wieder einmal die Frage gefallen lassen, wie die Verkehrsfläche eines Golf auf über 75.000 Euro wuchern kann; zum anderen fällt seine fahrdynamische Überlegenheit, mit der er das Preis-Gezeter bislang recht schlagkräftig zu kontern wusste, längst nicht mehr so eklatant aus wie früher.
Alle News und Tests zum Porsche Cayman

Ein Artikel aus AUTO BILD SPORTSCARS

In Sachen Antriebsquelle hat der BMW einiges zu bieten

Freudenspender im Bug: Der BMW M235i begeistert mit seinem geschmeidigen Reihensechszylinder.

Ein ganz starker Gegner zum Beispiel kommt aus München, und rein motortechnisch spielt er in einer ganz anderen Liga. Er ist das Paradebeispiel eines gelungenen Softturbos, ein Reihensechser von guter altbayerischer Art; geschmeidig und dennoch vehement, ebenso antrittsstark wie drehzahlfest, feinst dosierbar, hoch elastisch und auf seiner optionalen Performance-Abgasanlage derart rauchig kredenzt, dass man ihn auch als Aromatherapie gegen chronische Downsizing-Beschwerden verschreiben könnte. Zumal er am vielleicht besten Sportautomaten der Neuzeit hängt, der die 450 Newtonmeter über acht Stufen spreizt, enge Drehzahlanschlüsse serviert und auf Kommando wirklich blitzschnell drauflos steppt.
Alle News und Tests zum BMW M235i

Weitere Details zu den drei Sportlern finden Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Online-Heftarchiv. 
Fahrzeugdaten Audi BMW Porsche
Modell TTS M235i Cayman S
Motorbauart R4 R6 B6
Aufladung/Ladedruck Turbo/1,25 bar Turbo/0,8 bar
Einbaulage vorn quer vorn längs hinten mittig längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/4
Hubraum 1984 cm³ 2979 cm³ 3436 cm³
Bohrung x Hub 82,5 x 92,8 mm 84,0 x 89,6 mm 97,0 x 77,5 mm
Verdichtung 9,3:1 10,2:1 12,5:1
Leistung kW (PS) b. 1/min 228 (310)/5800-6200 240 (326)/5800-6000 239 (325)/7400
Literleistung 156 PS/l 109 PS/l 95 PS/l
Drehmoment Nm b. 1/min 380/1800-5700 450/1300-4500 370/4500-5800
Antrieb Allrad Hinterrad Hinterrad
Getriebe 6-Gang-Doppelkupplung 8-Stufen-Automatik 7-Gang-Doppelkupplung
Bremsen vorn 338 mm/innenbel. 340 mm/innenbel. 330 mm/innenbel./gelocht
Bremsen hinten 310 mm/innenbel. 345 mm/innenbel. 299 mm/innenbel./gelocht
Bremsscheibenmaterial Stahl Stahl Stahl
Radgröße vorn – hinten 9 x 20 7,5 x 18 – 8 x 18 8 x 20 – 9,5 x 20
Reifengröße vorn – hinten 255/30 ZR 20 225/40 – 245/35 ZR 18 235/35 – 265/35 ZR 20
Reifentyp Pirelli P Zero (R01) Michelin Pilot Super Sport (*) Pirelli P Zero (NO)
Länge/Breite/Höhe 4191/1832/1343 mm 4454/1774/1408 mm 4380/1801/1295 mm
Radstand 2505 mm 2690 mm 2475 mm
Tankvolumen 55 l 52 l 64 l
Kofferraumvolumen 305-712 l 390 l 425 l
Messwerte
0-100 km/h 4,6 s 4,6 s 4,5 s
0-200 km/h 18,1 s 17,5 s 16,6 s
0-402,34 m (Viertelmeile) 12,93 s 13,02 s 12,79 s
Vmax* 250 km/h (abgeregelt) 250 km/h (abgeregelt) 281 km/h
Testwagenpreis 53.150 Euro 51.958 Euro 75.623 Euro
* Herstellerangabe

Herz über Kopf

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt von folgenden Modellen: Audi TTS, BMW M235i Performance und Porsche Cayman S (Vegleichstest).

Veröffentlicht:

08.01.2016

Preis:

1,00 €


Autor:

Manuel Iglisch

Fazit

Selten war ein dritter Platz so bitter wie dieser! Denn im Prinzip macht der Audi (fast) alles richtig. Er kurvt locker, gelenkig, am Ende sogar fast auf Niveau des Cayman, vereint Design und Funktion auf clevere Weise, holt aus seinem Vierzylinder solide Fahrleistungen heraus und hätte somit locker Platz zwei verdient, wenn nicht ausgerechnet dieser Vierzylinder sich derart steril verkaufen würde. Genau das nutzt der BMW gnadenlos aus; motorseitig ebenso wie fahremotional, wobei er mit seinem freizügigen Handling sogar über die vergleichsweise bescheidene Rundenzeit hinwegtrösten kann. Beim Cayman stimmt dagegen die Balance aus objektiver und subjektiver Dynamik ebenso wie alles andere – und damit meinen wir auch seinen großartigen Sauger!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.