Autosalon Genf 2015: Messerundgang aus Frauensicht

Autosalon Genf 2015: Messerundgang

— 05.03.2015

Auto-Check aus Frauensicht

Frauen stellen an ihre Autos andere Anforderungen als Männer. Können die Autos der Zukunft sie erfüllen? Unsere Reporterin Maike Schade checkt zehn Messepremieren.

Knuddelige Knutschgondel mit Kulleraugen, lackiert in Mint oder Latte Macchiato? Muss nicht sein. Auch Frauen fahren gerne schnelle und schicke Autos, das Klischee vom "Frauenauto" ist längst überholt. Grundsätzlich gilt aber: Praktisch, günstig in Anschaffung und vor allem Unterhalt, umweltfreundlich und "eher klein" – so muss ein Auto für Frauen sein, das haben wissenschaftliche Forschungen des Kompetenzzentrums "Frau und Auto" der Uni Niederrhein ergeben (Ausnahmen bestätigen die Regel!). Haben die Autohersteller das auf dem Zettel und bauen Autos, die Frauen ansprechen? Diese Frage soll ein Messerundgang aus Frauensicht beim Genfer Autosalon klären.
Ab 13. März in AUTO BILD 11/2015: Auto-Bloggerin Lisa (22) berichtet aus Genf!

Motorhaube bis zur Brust, Ladekante auf Hüfthöhe, null Sicht nach hinten: Das Mercedes GLE Coupé geht gar nicht - aus Frauensicht.

Die Antwort: eher nicht. Vor allem drei Trends fallen in den Hallen auf: Es gibt reichlich PS und Spoiler, eigenartige Zwittermodelle und überall coupéartige Dachlinien. Die nach hinten abfallenden Silhouetten von SUVs und Kombis mögen ja schick aussehen – es ist aber absolut widersinnig, bei Raumautos den Platz zu beschneiden! Mal ganz davon abgesehen, dass wegen der Mini-Fenster und dicker C- oder D-Säulen die Sicht nach hinten gleich null ist. Kombi-Studien wie der Audi A9 Prologue Avant oder Kia Sportspace und Monster wie das SUV-Coupé Mercedes GLE 450, die den männlichen Kollegen ein Strahlen in die Augen zaubern, fallen deshalb bei mir durch.

Autosalon Genf 2015: Messerundgang aus Frauensicht

Aus Männersicht: Die Tops und Flops in Genf

Die Artenvielfalt auf der Messewiese ist erdrückend

Und dann wären da noch die Misch-, Zwischen- und Subformen, die sich zwischen die traditionell bekannten Fahrzeugklassen quetschen: Von fast jedem Modell scheint es mittlerweile eine Coupé-, SUV-, Cross-, City- und Rennvariante zu geben. Es wird hochgebockt und flachgelegt, beschnitten und angeklebt – die Artenvielfalt auf der Messewiese ist zwar beeindruckend, aber auch erschlagend. Schon der Gedanke, sich beim Autohändler durch die verschiedenen Modellvarianten zu wühlen, verursacht Magenkrämpfe. Liebe Autohersteller, geht's nicht ein bisschen einfacher? Klein, mittel, groß, jeweils in einer sportlichen und einer praktischen Variante – das würde völlig genügen.
Ab 13. März in AUTO BILD 11/2015: Auto-Bloggerin Lisa (22) berichtet aus Genf!

Die Highlights vom Genfer Salon 2015

Video: Tops und Flops aus Genf 2015

Gefällt uns, gefällt uns nicht

Doch genug philosophiert, ran an die Autos! Quer durch die Klassen, vom Kleinwagen bis hin zum Hubraummonster, haben wir zehn Messepremieren auf Kriterien abgeklopft, die vielen Frauen wichtig sind: guter Rundumblick, vernünftige Sitzposition, einfache Bedienbarkeit und, ja, ein gewisser Charme. Bei Müttern kommt hinzu: viele Staumöglichkeiten, geräumiger Kofferraum mit niedriger Ladekante (Großeinkauf, Kinderwagen), ausreichend Platz im Fond für Kindersitze, ein cleveres Sitzkonzept, gerne eine gewisse Robustheit. Angeguckt haben wir den Opel Karl, den Honda Jazz, den Hyundai i30, den VW Caddy, den Skoda Superb, den BMW 2er Gran Tourer, das Mercedes GLE 450 AMG Coupé, den Subaru Outback, den Renault Kadjar und den Porsche Cayman GT4. Die Ergebnisse des Checks aus Frauensicht sehen Sie in der Bildergalerie!

Autosalon Genf 2015: Messerundgang aus Frauensicht

Ab 13. März in AUTO BILD 11/2015: Auto-Bloggerin Lisa (22) berichtet aus Genf!

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.