Edle Raritäten bis 15.000 Euro

Gebrauchtwagen: Seltene Autos

— 23.12.2016

Edle Raritäten als Gebrauchte

Sie bevorzugen außergewöhnliche und seltene Autos? Der Mercedes CLS 500 ist so ein spezieller Typ. AUTO BILD stellt den coupéhaften Viertürer und weitere Geheimtipps vor.

Der erste CLS überzeugt mit besonders feinem Design. Die üppigen Dimensionen hat Mercedes gut kaschiert.

Eine wirkliche Seltenheit ist die erste Generation des CLS tatsächlich nicht. Zwar prägt der Viertürer mit der eleganten Silhouette nicht unbedingt das Straßenbild der Gegenwart, doch mit immerhin rund 170.000 verkauften Einheiten war der C 219 ein durchaus erfolgreiches Modell, das einem auch heute noch regelmäßig vor die Nase fährt. Limitierend wirkt sich allerdings der hier empfohlene Antrieb aus. Wir sprechen vom "großen" 500er, dem 5,5-Liter-V8 (M 273) mit einer Leistung von 388 PS, der ab 2006 den etwas schwächlichen M-113-V8 mit 306 PS ersetzte. In dieser Ausführung ist der CLS dann tatsächlich seltener anzutreffen als die AMG-Modelle CLS 55 und 63. Mit dem Abstand einer ganzen Modell-Generation betrachtet, passt die Kriegsbemalung der AMG-Versionen mit riesigen Lufteinlässen, vier armdicken Endrohren und krawalligem Auspuff-Beat ebensowenig zum feingeistigen CLS, wie der selbstzündende und etwas rau laufende V6 aus dem 320 oder 350 CDI. So findet der schicke Schwabe erst als 500er zur Vollendung. Die Leistung mehr als ausreichend, gleichzeitig ist der Nerz auf links gedreht, denn abgesehen vom Typschild unterscheidet er sich äußerlich nicht von den Sechszylinder-Modellen.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes CLS

Durch die niedrigen Seitenfenster kommt auch im Innenraum eine andere Atmosphäre als in der E-Klasse auf. Hier das modellgepflegte Cockpit ab 2008.

Wenn überhaupt, imponiert der 500er stilvoll und im kleinen Kreise. Etwa unwissenden Passagieren, die beim Anlassen das klangvolle Wummern des V8 zu spüren bekommen und sich anschließend verdutzt nach dem erkundigen, was sich unter der langen, geschwungenen Motorhaube verbirgt. Auch die Fahrleistungen haben Format. Für den Standardsprint benötigt der immerhin knapp 1,9 Tonnen schwere und über 4,90 Meter lange Benz nur 5,4 Sekunden. Das Maximum abrufen, passt aber nicht wirklich zum coupéhaften E-Klasse-Ableger. Lieber lässt sich der Fahrer zufrieden von den bis zu 530 Newtonmetern anschieben, wohlwissend, dass genügend Reserven da sind, wenn er sie denn bräuchte. Und so unaufgeregt so viel Leistung bereitstellen, das ist heute wie damals sowieso eine Seltenheit.
Mercedes CLS 500 (2006 - 2010)
Motor V8, vorn längs
Antrieb Hinterradantrieb
L/B/H 4,91/1,87/1,39 Meter
Leergewicht 1835 kg
Tankinhalt / Kraftstoffsorte 90 l / Super
Hubraum 5461 ccm
kW (PS) bei U/min 285 (388) / 6000
Nm bei U/min 530 / 2800 - 4800
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (elektr. abgeregelt)
0 - 100 km/h 5,4 s
Getriebe 7-Gang-Automatik

Autoren: Lars Busemann,

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung