Handy am Steuer

Zieleingabe SMS lesen

Handy am Steuer

— 18.06.2010

Was ist verboten, was ist erlaubt?

Sie dürfen am Steuer Musik im iPod suchen oder Kopfhörer tragen – aber nicht das Handy benutzen. Trotzdem nutzt laut DEKRA jeder Fünfte sein Handy während der Fahrt.

Laut einer aktuellen DEKRA-Umfrage nutzt jeder fünfte Fahrer sein Handy während der Fahrt ohne Freisprechanlage. Telefonieren, SMS lesen, im Handy-Navi eine Route eingeben – was soll's, macht doch (fast) jeder. Doch das ist nicht erlaubt: "Außer Telefonieren mit der Freisprechanlage ist die Handy-Nutzung am Steuer verboten", so Rechtsanwalt Uwe Lenhart. Das steht in § 23 Abs. 1a StVG. Strafe: 40 Euro und ein Punkt. Warum darf man am Steuer iPod und Funkgerät bedienen oder das Festeinbau-Navi programmieren? "Weil es nicht verboten ist", so Anwalt Lenhart. Das Gesetz kennt nur das Handyverbot am Steuer. Mit allen Funktionen. Selbst das Anfassen ist nur erlaubt, um es woanders im Auto hinzulegen. Doch welcher Polizist glaubt schon diese Ausrede?

Handy, iPod, CD-Player - welche Geräte man während der Fahrt bedienen darf und welche nicht, lesen Sie in der Bildergalerie.
Stefan Szych

Stefan Szych

Fazit

Warum missachten so viele das Handyverbot am Steuer? Weil sie den Sinn nicht sehen. Denn iPod-Nutzung oder CD-Einlegen sind doch auch gefährlich – aber erlaubt. So haben die Am-Ohr-Telefonierer im Auto immer gute Ausreden. Für mehr Sicherheit bliebe ein totales Handyverbot im Auto oder der Zwang zum Festeinbau. Beides unmöglich.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.