Jaguar XJ 3.0 Vd Diesel: Test

Der neue XJ: Ein Jaguar wie keiner zuvor Der neue XJ: Ein Jaguar wie keiner zuvor

Jaguar XJ 3.0 Vd Diesel: Test

— 29.06.2010

Ein Jaguar wie keiner zuvor

Stramm gestriegelt, top trainiert – so sportlich soll das Briten-Flaggschiff punkten. AUTO BILD hat den V6-Diesel getestet und verrät, wie gut der Jaguar XJ gelungen ist.

Stolze 42 Jahre lang hat der XJ Anlauf genommen, jetzt ist er endlich abgesprungen und hat gleich einen gewaltigen Satz gemacht – raus aus dem angestaubten Aristokratenkäfig direkt hinein in eine moderne Luxusklasse-Manege. Der XJ hat dazu sein weich fallendes Fell gegen eine strammer sitzende Haut getauscht, trägt künftig eine kühle Techno-Zeichnung zur Schau. Ganz klare Botschaft: Dieser XJ ist erstmals vorrangig auf flinke Bewegungen dressiert und pfeift auf historisch gewachsene Samtpfoten-Ästhetik. Tatsächlich? Der erste Test mit dem 3.0 V6 Diesel Luxury klärt, ob das junge Flaggschiff hält, was sein Äußeres verspricht.

Überblick: Alle News und Tests zum Jaguar XJ

Der neue XJ ist erstmals vorrangig auf flinke Bewegungen dressiert und pfeift auf Samtpfoten-Ästhetik.

Mindestens 76.900 Euro muss einem dieser Anblick wert sein – denn darunter ist der 275 PS starke Diesel mit Automatik nicht zu haben. Aber der Gegenwert stimmt. In die Klasse gehörende Extras wie Klimaautomatik, Navi und E-Ledersitze sind ab Werk an Bord. Selbst ein adaptives Fahrwerk mit Luftfederung an der Hinterachse und sogar ein Doppel-Glasdach sind dabei. Nicht zu bezahlen ist der besondere Stil, mit dem sich der XJ im Innenraum schmückt: Chrom, Klavierlack, Holz und doppelte Ledernähte, alles haben die Engländer luftig arrangiert und liebevoll zusammengesetzt – die Lounge im Hotel Adlon wirkt dagegen fast schon nüchtern. Selbst das Lederimitat ("Bond Grain") am Armaturenbrett sieht exklusiv und teuer aus.

Traumwagen mit kleinen Fehlern

Fast könnte der Fahrer in totale Entspannungshaltung verfallen. Fast. Denn er ist meist mit dem Suchen von Funktionen im verschachtelten Bedienmenü (über Touchscreen) beschäftigt. Oder er versucht, wichtige Infos auf dem bei Sonnenlicht nahezu blinden Display zu deuten. Darüber hinaus leiden große Fahrer unter zu kurzen Sitzflächen und der geringen Kopffreiheit. Letzteres trifft die Mitfahrer im Fond übrigens noch härter. Den Funktionalitäts-Pokal holt der Jag so nicht. Will er ja auch nicht – er möchte beim Fahren begeistern. Die sanft und leise brummende V6-Maschine entwickelt ab spätestens 2000 Touren Bärenkräfte, arbeitet tadellos mit der Sechsstufenautomatik zusammen.

Sparsames Leichtgewicht

Entschlossen, reaktionsschnell und trotzdem ruckfrei sortiert der XJ die Fahrstufen – souveräner geht's kaum. Auch kaum effektiver. Mehr als zehn Liter trinkt der große Wagen auch bei Temposchinderei nie, im Test-Durchschnitt kommt das Luxusschiff mit genügsamen 7,5 Litern aus – wer fragt da noch nach Hybrid? Der Biturbo-Prachtmotor und das Getriebe haben einen Anteil daran, eine weitere Rolle spielt die Aluminiumkarosserie. Der Leichtbau des XJ hält das Gewicht niedrig – im Vergleich zu einem BMW 730d spart Jaguar so rund 150 Kilogramm. Fehlende Pfunde, die auch der Beweglichkeit zugutekommen. Der XJ lenkt zackig ein, fühlt sich auch dank der direkt übersetzten Lenkung nie wie ein Fünf-Meter-Kreuzer an.

Stramm gefedert

Allerdings fallen Kurskorrekturen bei höherem Tempo eckig aus, die starke Servounterstützung der Lenkung kostet Rückmeldung – und sie verheimlicht die Kopflastigkeit des Diesel-Dampfers. Denn so gierig der XJ einlenkt, so eindeutig schiebt er in engen Radien über die Vorderräder. Dafür geht es in schnellen Kurven umso herzhafter zur Sache, die stramme Abstimmung von Federung und Dämpfung lässt den XJ satt der Straße folgen. Nachteil der sportlichen Haltung: Bei mäßigem Tempo taucht der Jaguar so gut wie gar nicht ein, auf kurzen Wellen und Querfugen nutzt das Fahrwerk gefühlt nur wenige Millimeter Federhub, ein stetiges Beben durchzieht auf schlechten Straßen den Innenraum – hier stolpert der Jag über seine Sportlichkeit. Trotz des langen Anlaufs.

Fahrzeugdaten
Motor Bauart/Zylinder/Einbaulage V6, Biturbo, vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Nockenwellenantrieb Zahnriemen/Kette
Hubraum 2993 cm³
kW (PS) bei U/min 202 (275)/4000
Nm bei U/min 600/2000
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Getriebe Sechsstufenautomatik
Antrieb Hinterradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 245/50 – 275/45 ZR 18 Y
Radgröße 8,5 – 9,5 x 18“
Abgas CO2 184 g/km
Verbrauch* 9,6/5,6/7,0 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 82 l/Diesel
Anhängelast gebremst/ungebremst keine
Kofferraumvolumen 520 l

Kosten/Garantien
Abgasnorm Euro 5
Steuer pro Jahr 413 Euro
Typklassen HPF/VK/TK 23/32/30
Werkstattintervalle 25.000 km/1 Jahr
Kosten Ölwechsel/Inspektion 350/650 Euro
Garantie/Gewährleistung Garantie
Technik/km-Begrenzug 3 Jahre/ohne
Grundpreis 76.900 €

Messwerte
Beschleunigung 0–50 km/h 2,2 s
0–100 km/h 6,9 s
0–130 km/h 10,6 s
Zwischenspurt 60–100 km/h 3,6 s
80–120 km/h 4,5 s
Leergewicht/Zuladung 1870/495 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 53/47 %
Wendekreis links/rechts 12,4/12,3 m
Bremsweg aus 100 km/h kalt 38,0 m
aus 100 km/h warm 34,5 m
Innengeräusch bei 50 km/h 55 dB (A)
bei 100 km/h 58 dB (A)
bei 130 km/h 63 dB (A)
Testverbrauch – CO2 7,5 l D – 200 g/km
Reichweite 1080 km
Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Die neue Richtung bei den Briten stimmt. Der XJ ist zwar kein begnadeter Praktiker, aber ein reizvolles, charakterstarkes Auto. Allein das edle und extravagante Innenraum-Ambiente ist eine Kaufüberlegung wert. Mit dem hohen Ausstattungsniveau zeigt Jaguar zudem den angemessenen Luxus-Anspruch. Der leise, starke und sparsame Dieselmotor passt optimal zu dieser Vorstellung. Schade nur, dass der neue sportliche Ansatz des großen Engländers seinen Komfortqualitäten schadet – schließlich ist auch eine Großkatze nicht jeden Tag zur wilden Jagd aufgelegt. Mehr Geschmeidigkeit, und alles wäre gut.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.