Drei kleine SUVs im Test

Mazda CX-3/Kia Soul/Mini Countryman: Test

— 12.06.2015

Neuer CX-3 stellt sich der Konkurrenz

Mazda will die kleinen SUVs aufmischen. Kann der flotte CX-3 mehr als nur hübsch? Ein Vergleich mit Kia Soul und Mini Countryman.

Schon mal versucht, SUV zu definieren? Falls ja, dann schreiben Sie uns – wir freuen uns immer über neue Ideen. Diese Fahrzeugklasse ist mittlerweile so bunt, dass selbst das Kraftfahrt-Bundesamt Schwierigkeiten hat. Der neue Mazda CX-3 läuft brav als SUV, obwohl er optisch eher schicke Coupézüge trägt und mit 1,54 Metern gerade mal drei Zentimeter höher aufragt als der aktuelle Astra. Der coole und dem Skoda Yeti nicht unähnliche Kia Soul wird dagegen zu den Vans verbannt. Und dem Countryman muss ein Sammeleintrag unter Mini reichen – bei den Kleinwagen.

Innere Größe lässt sich nicht an der Karosserie ablesen

Nur außen groß: Der Mazda CX-3 sieht geräumiger aus, als er tatsächlich ist – hinten wird es schnell eng.

Sie sehen, unsere drei SÜVchen lassen sich nicht einfach in Schubladen pressen, hier probt jeder auf seine Art eine kleine Revolution. Wer den Gattungsbegriff SUV dabei nicht nur anders, sondern vor allem modern interpretiert, verrät der Vergleichstest. Was von außen so schön aussieht, bedeutet für die Gäste im CX-3 zusammenrücken – zumindest im Fond. Der flotte Coupé-Schwung im Dach zwingt zum Kopfeinziehen, die Knie nehmen frühzeitig Kontakt zum Vordersitz auf, schon zu zweit kommt man sich näher als vielleicht gewollt. Das können die deutlich kürzeren Konkurrenten besser. Ein bisschen der Mini mit seiner vollvariablen Rückbank (verschiebbar und Lehne neigungsverstellbar), viel besser der hochgewachsene Kia. Sogar zu dritt, mit Hut und langen Beinen kneift hier nichts, maximal gehen bis zu 1367 Liter Gepäck mit. Allerdings bleiben bei aufrechter Rückbank nur mickrige 238 Liter – Mini und Mazda packen 350 Liter.
Alle News und Tests zum Mazda CX-3

Der Arbeitsplatz im Mini ist absolut Geschmacksache

Typisch Mini: Wie andere Modelle der Marke hat auch der Countryman einen verspielten Arbeitsplatz.

Als Fahrer magst du in allen drei Mini-SUVs auf Reise gehen. Der CX-3 glänzt mit guter Sitzposition und angenehm reduziertem Cockpit. Allerdings fühlen die Finger reichlich einfaches Hartplastik. Das flache Fensterband schränkt die Rücksicht ein, die Sitze sind wenig konturiert. Straffer, aber kaum größer fallen die Sessel im Mini aus, der zudem mit seinem verspielten Cockpit nervt. Wirklich überzeugend präsentiert sich nur der Kia. Feine Einrichtung, gemütliche Sitze und dank großer Glasflächen wie beim Mini eine erträgliche Rundumsicht – wenn Kia die fetten C-Säulen noch halbierte, wäre das ein Träumchen. Beim Beschleunigen geht dann aber ein anderer in Führung: der Mazda. Mit 120 PS schickt er zwar am wenigsten Leistung an die Vorderräder, wuchert aber mit zwei Liter Hubraum – Mini und Kia schöpfen nur aus 1,6 Litern. Macht rund 25 Prozent mehr Drehmoment für den Japaner, der seine Mitstreiter mit 204 Nm locker stehen lässt. Aufgeweckt und ohne Scheu vor hohen Drehzahlen erreicht der Mazda Tempo 100 schon nach 9,1 Sekunden. Und damit rund eineinhalb Sekunden vor den anderen beiden SUV-Zwergen.
Alle News und Tests zum Mini Countryman

Lkw auf der Landstraße? Nimmt der CX-3 gelassen, von 80 auf 120 km/h braucht er im fünften Gang nur 10,8 Sekunden – Kia und Mini benötigen 4,8 Sekunden länger. Jeder für sich! Dem Japaner hilft neben dem Hubraum auch eine strenge Diät auf die Sprünge. Nur 1218 Kilo bringt er auf die Waage, Countryman (1335 Kilo) und Soul (1355 Kilo) kämpfen mit deutlich mehr Pfunden. So schafft der Mazda trotz aufgeweckten Wesens auch den besten Verbrauch. Mit 6,6 Litern bleibt nur er unter sieben Liter.

In Fahrt poltert der Kia Soul mit seinen großen Reifen

Die 18-Zöller machen den Soul unkomfortabel, die diffuse Lenkung bremst fahrdynamische Ambitionen.

Beim Fahrwerk punktet der Mazda nicht ganz so gut. Weiche Vorderachse, straffe Hinterhand – die Mischung aus Mazda-2-Plattform und CX-5-Hinterachse wirkt unglücklich. Im Ausweichtest wankt der CX-3 heftig, die Hinterachse versetzt bei den ers-ten Versuchen leicht. Auch der Komfort bleibt begrenzt. Auf schlechten Strecken verstolpert sich der Mazda manchmal, Federn und Dämpfer könnten noch perfekter aufeinander abgestimmt sein. Schade, denn lange Wellen und kleine Verwerfungen nimmt der CX-3 gelassen. Der auf Agilität getrimmte Mini sammelt im Komfort-Kapitel zwar nicht mehr Punkte, überzeugt aber mit tollem Handling. Dem Kia verhageln die poltrigen 18-Zoll-Räder (Serie beim Spirit) eine bessere Komfortwertung, die diffuse Lenkung setzt fahrdynamischen Ambitionen enge Grenzen. Einziger Vorteil der 235/45er- Gummis: Der Kia stoppt aus 100 km/h nach 34,6 Metern – Mazda braucht einen, Mini sogar fast zwei Meter mehr.
Alle News und Tests zum Kia Soul

Mit all dem schönen Testwagen-Lametta fahren die kleinen SUVs leider aus der Schnäppchen-Ecke, in der zumindest Kia und Mazda mit Startpreisen deutlich unter 20.000 Euro eben noch parkten. Der CX-3 kommt mit 22.580 Euro am günstigsten, Kia und Mini verlangen schon über 25.000 Euro. So wird Mazda Preis-Leistungs-Sieger. Was die meisten ja viel mehr interessiert als jede SUV-Definition ...
Fahrzeugdaten Kia Mazda Mini
Modell Soul 1.6 GDI CX-3 Skyactiv-G 120 Cooper Countryman
Motor Vierzylinder Vierzylinder Vierzylinder
Einbaulage vorn quer vorn quer vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette Kette Kette
Hubraum 1591 cm³ 1998 cm³ 1598 cm³
kW (PS) bei 1/min 97 (132)/6300 88 (120)/6000 90 (122)/6000
Nm bei 1/min 161/4850 204/2800 160/4250
Vamx 185 km/h 192 km/h 191 km/h
Getriebe Sechsgang manuell Sechsgang manuell Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 235/45 R18 V 215/60 R16 V 205/55 R17 V
Reifentyp Nexen Bblue HD Continental PremiumContact 5 Continental PremiumContact 2
Radgröße 7,5 x 18" 6,5 x 16" 7 x 17"
Abgas CO2 170 g/km 137 g/km 137 g/km
Verbrauch* 9,1/6,3/7,3 l 7,4/4,9/5,9 l 7,3/5,1/5,9 l
Tankinhalt 54 l/Super 48 l/Super 47 l/Super
Kältemittel R1234yf R1234yf R134a
Vorbeifahrgeräusch 72 dB (A) 69 dB (A) 74 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1300/550 kg 1200/605 kg keine
Kofferraumvolumen 238-1367 l 350-1260 l 350-1170 l
Länge/Breite/Höhe** 4140/1800-2010/1606 mm 4275/1765-2055/1535 mm 4097/1789-1996/1561 mm
Testwagenpreis 25.070 Euro 22.580 Euro 25.880 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km; ** Breite mit Außenspiegeln
Messwerte Kia Mazda Mini
Beschleunigung
0–50 km/h 3,5 s 3,0 s 3,2 s
0–100 km/h 10,8 s 9,1 s 10,3 s
0–130/160 km/h 17,3/31,4 s 14,9/25,6 s 17,3/29,1 s
Elastizität
60–100 km/h 11,1/14,2 s (4./5. Gang) 7,6/10,4 s (4./5. Gang) 11,6/15,2 s (4./5. Gang)
80–120 km/h 15,6/21,2 s (5./6. Gang) 10,8/16,3 s (5./6. Gang) 15,6/20,6 s (5./6. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1355/465 kg 1218/472 kg 1335/440 kg
Gewichtsverteilung v./h. 59/41 % 60/40 % 58/42 %
Wendekreis links/rechts 11,0/11,2 m 11,5/11,4 m 11,3/11,4 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 34,7 m 35,2 m 35,9 m
aus 100 km/h warm 34,4 m 35,9 m 36,9 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 58 dB (A) 59 dB (A) 60 dB (A)
bei 100 km/h 67 dB (A) 67 dB (A) 67 dB (A)
bei 130 km/h 71 dB (A) 71 dB (A) 71 dB (A)
Testverbrauch – CO2 7,7 l – 183 g/km 6,6 l – 157 g/km 7,2 l – 170 g/km
Reichweite 690 km 720 km 650 km
Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

Es reicht nicht für einen Sieg des neuen Mazda CX-3. Fahrwerk, Platzangebot im Fond könnten besser sein, und die Qualität vor allem der Sitze lässt etwas zu wünschen übrig. Der günstige Preis und der quirlige Motor können das nicht mehr ganz auffangen. Der Kia Soul siegt mit Platz und guter Einrichtung, der Mini sichert sich über die Fahrdynamik Platz zwei.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.