Mercedes G-Klasse W464 (2018): Vorschau

Mercedes G-Klasse W464 (2018): Vorschau

Mercedes G-Klasse W464 (2018): Vorschau, Erlkönig, Preis

— 08.09.2017

So nobel wird die neue G-Klasse

Breitere Spur, neue Lenkung, Einzelradaufhängung, starke Motoren, nobles Interieur: Mercedes legt die G-Klasse komplett neu auf – aber im bekannten Design!

Nach 35 Jahren legt Mercedes die G-Klasse neu auf, doch an der seit 1979 vertrauten Optik will das Team um Gordon Wagener nicht stark rütteln. Die Stoßfänger schmiegen sich etwas eleganter ans Blech, der Drei-Balken-Grill ist ganz leicht nach hinten geneigt, die Trittbretter sind besser integriert. Sonst bleibt vieles beim Alten: Spiegel groß wie Fliegenklatschen, Türblätter wie mit der Blechpresse plattgewalzt. Für mehr Platz im Cockpit wird der G allerdings in die Breite gehen. Bis zu zehn Zentimeter könnte der Geländewagen auf die Rippen bekommen und so auf 1,97 Meter wachsen.
Die neuesten Artikel: Alles zur G-Klasse

Entwickelt bei AMG, gebaut bei Magna

Entwickelt wurde der neue G maßgeblich bei AMG, gebaut wird er wieder bei Magna in Graz (Österreich). Die wichtigste Teststrecke ist der Schöckl. Hier schafft die nächste Geländewagen-Ikone den wilden Bergabritt in nur 7:45 Minuten – 30 Sekunden schneller als der Vorgänger. Das verdankt das Urgestein der revolutionären vorderen Einzelradaufhängung sowie dem Dämpfersystem mit dreifach verstellbarer Zug- und Druckstufe, die jedes Rad mit enormer Wucht auf den Boden nietet. Aber auch auf der Straße soll der Klassiker noch besser werden, in Sachen Assistenzsysteme kommt die neue G-Klasse endlich im Hier und Jetzt an. Connectivity, teilautonomes Fahren – alles drin.

Neue SUVs: Oberklasse (bis 2020)

Noble Inneneinrichtung

Innen ist der G fast so nobel eingerichtet wie ein S 500. Es soll sogar eine Maybach-Variante geben, die bei Auftritt und Ausstattung sämtliche Oligarchen-Wünsche befriedigt. Ebenso wie neu gestaltete, weiter nach innen gerückte Sitze, noch mehr Airbags, Kameras bis zum Abwinken (darunter ein Offroad-spezifisches Rundumsicht-Paket) und ein größeres Schiebedach. Die Karosserieform mag an einen Salonwagen der Deutschen Reichsbahn erinnern, doch der ambitionierte Materialmix drückt das Leergewicht um satte 400 Kilo.

Starke S-Klasse Motoren

AUTO BILD-Erlkönigjäger haben die neue G-Klasse schon erwischt.

Angetrieben wird das Baumuster 464 von jenen Reihensechszylinder- und V8-Aggregaten, die wir aus der modellgepflegten S-Klasse kennen. Mit von der Partie ist ein Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von rund 450 PS und 750 Nm. Topmodell bleibt zwar der G 65 V12 mit 630 PS, doch die meisten AMG-Kunden dürften sich mit dem 612 PS starken V8 im G 63 begnügen. Den haben AUTO BILD-Erlkönigjäger jüngst bei Testfahrten erwischt! Die Bilder zeigen, dass die AMG-Version mit anderen Front- und Heckschürzen als die zivile G-Klasse kommen wird. Außerdem kriegt der G 63 zusätzliche Lufteinlässe, auffälligere Endrohre, eine noch breitere Spur und größere Radhäuser. Einziges Manko dürften auch zukünftig die Preise sein, unter 90.000 Euro wird es auch die neue G-Klasse nicht geben.

Mercedes G-Klasse gebraucht kaufen ab 25.000 Euro

Gute W 463 sind gebraucht ab 25.000 Euro zu haben.

Die neueste Generation der G-Klasse W 463 wird seit 1990 angeboten. Für ein gutes Modell mit weniger als 150.000 Kilometern müssen auch für die älteren G-Klassen noch mindestens 25.000 Euro gezahlt werden. An der Technik hat sich seit damals kaum etwas geändert. Militär-Versionen (Wolf) sind günstiger zu haben, oftmals aber in einem schlechten Zustand. Darauf sollte man achten: Ölverlust am Antriebsstrang ist ein typisches G-Leiden. Rost ist vor allem bei Fahrzeugen der Baureihe 460 (bis Baujahr 90) ein ernstes Problem. Bei hartem Geländeeinsatz leiden die Stoßdämpfer sehr stark.

Neue Mercedes (2017, 2018, 2019, 2020 und 2021)

Autoren: Georg Kacher, , Katharina Berndt, Michael Gebhardt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung